Eine Ära geht zu Ende: Markus Linden übergibt Trainerstab der Herren 2 an Johannes Sünnen

Er war eine Institution in der Trainer-Riege der Dragons Rhöndorf und brachte sich über mehr als 30 Jahre auf verschiedenen Ebenen und Positionen in die Vereinsarbeit der Dragons ein. Nun hat Markus Linden einen Schlussstrich gezogen, um zukünftig seine Familie und sein Privatleben wieder mehr in den Vordergrund rücken zu können.

In den vergangenen Jahren war Markus Linden maßgeblich an den Erfolgen der ehemaligen Herren 3 und heutigen Herren 2 beteiligt und führte seine Mannschaft 2016 zum Aufstieg in die Oberliga. Dort gelang in der vergangenen Spielzeit souverän der Klassenerhalt mit Rang 9 in der Endabrechnung.

„Markus hat in den vergangenen Jahren immer eine hervorragende Arbeit abgeliefert und hat neben dem fachlichen Wissen auch die menschlichen Werte nie zu kurz kommen lassen. Daher gilt es jetzt einfach nur Danke zu sagen. Markus wird bei uns jederzeit wieder willkommen sein.“, kommentiert Matthias Sonnenschein den Abgang des jahrelangen Weggefährten im Trainer-Lager der Dragons Rhöndorf.

Nachfolger von Markus Linden in der Coaching-Box der Herren 2 wird mit Johannes Sünnen ein in der Bad Honnefer Basketball-Szene ebenfalls bestens bekanntes Gesicht. Der hauptamtliche Trainer der Dragons war in den vergangenen Jahren erfolgreich im Jugendbereich der Drachen tätig und wird sich auch dort, neben seiner Trainertätigkeit in der Oberliga, weiter einbringen.

„Mit der Mischung aus routinierten Spielern und jungen Nachwuchskräften ist es klar unser Ziel, eine noch stärkere Rolle in der kommenden Saison zu spielen. Neben den reinen sportlichen Zielen bleibt es aber auch dabei, dass wir zukünftig noch mehr jungen und hungrigen Spielern die Chance bieten wollen, sich über die Herren 2 im leistungsorientierten Basketball zu etablieren. In der Vorbereitung hat die Mannschaft bislang toll mitgezogen und wir sind hungrig auf viele Erfolge.“, sieht Johannes Sünnen in der Oberliga-Mannschaft der Drachen mehr als genug Potential, um die Spitzenplätze der Oberliga ins Visier zu nehmen.

Die gesamte Dragons-Familie dankt Markus Linden auf diesem Weg für viele Jahre Arbeit, Einsatz und Leidenschaft für den Basketball in Bad Honnef.