JBBL: Zweiter Hauptrundensieg für Bonn/Rhöndorf

Team Bonn/Rhöndorf – ASC Theresianum Mainz 71:64

Trotz einer verletzungs, krankheits- und urlaubsbedingt schwierigen Vorbereitung hat das Team Bonn/Rhöndorf am Sonntag im Ausbildungszentrum des Telekom Dome den zweiten Erfolg in der Hauptrunde der Jugend Basketball Bundesliga geschafft: Gegen den ASC Theresianum Mainz gelang den Hausherren trotz schwachem Start ein 71:64 (12:20, 11:12, 21:14, 27:18)-Sieg. Dabei mussten die Gastgeber auf Kapitän Noah Völzgen und nach der Pause auch auf Kilian Althoff verzichten.

Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem das Team Bonn/Rhöndorf jedoch vor allem in der ersten Halbzeit viele Korbleger leichtfertig vergab, was sich auch im niedrigen Halbzeitstand von 23:32 wiederspiegelte. Erst nach dem Seitenwechsel fand die Mannschaft von Trainer Dominik Seger zu ihrer Offensive zurück und gewannen die letzten beiden Viertel deutlich.

Mit dem Sieg rücken die Rheinländer auf den vierten Tabellenplatz in der JBBL-Hauptrundengruppe 3 vor und sind nun punktgleich mit dem Tabellendritten Gießen, der zeitgleich gegen Frankfurt verlor.

Team Bonn/Rhöndorf:

Emil Alberts (2 Punkte), Kilian Althoff (7), Emil Crnovrsanin (11), Luca Fajfar (2), Georg Friese (4), Leon Garcia Petershof (4), Timo Hölz (12), Maximilian Körner (8), Florian Meilands (2), Frederik Müller (4), Lucas Neuenhofer (15)