1.500 Euro für den guten Zweck – Spendenübergabe an den Kinder in Not e.V.

Im Rahmen des letzten Heimspiel des Jahres fand im DragonDome am Menzenberg vor gut gefüllten Tribünen die symbolische Scheckübergabe von 1.500 € an den „Kinder in Not e.V.“ aus Windhagen statt. Zusammengekommen war die stattliche Summe durch die Versteigerung von mehreren signierten Dragons-Trikots und T-Shirts im Rahmen des Bad Honnefer Martinimarktes im vergangenen Herbst.
Unter lautstarkem Applaus konnte Claudia Kirschbaum, Projektleiterin der Aktionsgruppe „Kinder in Not e.V.“, den Erlös der Dragons-Auktion in Empfang nehmen und nutzte die Chance, um den anwesenden Zuschauern im Gespräch mit Mario Hundsdörfer die Arbeit des 1983 gegründeten Hilfsvereins näherzubringen. „Wir haben uns unglaublich über die Spendenaktion und die stolze Summe gefreut, die für unsere Arbeit zusammengekommen ist. Zudem sind wir sehr dankbar, dass wir uns und unsere Arbeit im Rahmen eines Heimspiels der Dragons präsentieren und vorstellen durften und vielleicht ist ja der eine oder andere neugierig auf unseren Verein geworden.“, so Claudia Kirschbaum am Rande der Partie.
Die von der Windhagener Unternehmerin Gisela Wirtgen gegründete Aktionsgruppe unterstützt mittlerweile über 35 Hilfsprojekte in Indien, Brasilien und auf den Philippinen und hat sich dabei vor allem die Verbesserungen der schulischen und medizinischen Situation von Kindern in den jeweiligen Ländern auf die Vereins-Fahnen geschrieben. Prominente Botschafter des Hilfsvereins sind unter anderem Joey Kelly, Zehnkämpfer Kai Kazmirek und Rodel-Legende Georg Hackl.
Möglich wurde die erfolgreiche Auktion erst durch die Initiative von Wanphen Küstner, Inhaberin und Betreiberin des Bad Honnefer Geschäfts „Les Fleurs“, die im Rahmen der Mannschaftspräsentation der Dragons Rhöndorf beim Sommerfest des TV Eiche auf die Idee einer gemeinsamen Charity-Aktion kam und maßgeblich an der erfolgreichen Umsetzung beteiligt war.
„Mein Dank gilt unserem Pressesprecher Daniel Stein, sowie Öffentlichkeitswart Mario Hundsdörfer, die von Seiten der Dragons die Auktion und Spendenübergabe betreut und organisiert haben, aber besonders möchte ich mich natürlich bei Wanphen Küstner, dem gesamten Team von Les Fleurs und den Spendern bedanken, die diesen Erfolg für den guten Zweck erst möglich gemacht haben.“, möchte Geschäftsführer Alexander Dohms den besonderen Dank an die Gastgeberin des Auktions-Abends nicht missen und hofft auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.
Foto: Rainer Hombücher / Honnef heute