Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | And One – Drei Fragen an: Fabian Rosenthal

And One – Drei Fragen an: Fabian Rosenthal

Nach der Saison ist vor der Saison und so lässt Heimspiel-Organisator Fabian Rosenthal die vergangene Spielzeit aus seiner Arbeits-Sicht Revue passieren und gibt einen Ausblick auf die Neuerungen im Bereich Ticketing, die 2020/21 auf die Dragons-Fans warten.


Fabian, du bist als Organisator der Heimspiele für eine Vielzahl an Aufgaben und Abläufe im DragonDome verantwortlich. Wie fällt dein Fazit für die Heimspiele der vergangenen Saison aus?

Fabian Rosenthal: Meiner Meinung nach sind unsere Heimspiele diese Saison organisatorisch reibungslos und ohne größere Schwierigkeiten abgelaufen. Natürlich gibt es immer mal kleinere Probleme, die nicht in den Ablauf passen – sei es das fehlende Update am Streaming PC, ein kurzer Internet-Ausfall in der Halle oder der zickige Licht-Spot zum Einlauf. Aber diese Schwierigkeiten haben wir immer schnell in den Griff bekommen.
Jedoch wäre die Ausführung der Heimspiele nicht ohne unsere ehrenamtlichen Helfer, unseren Drachenmachern, möglich. Sie unterstützen uns beim Auf- und Abbau, an den Theken, im VIP Raum, am Kampfgericht, beim Scouting, als Ordner, an der Technik für Stream und LED Wand und an vielen anderen Positionen in der Halle. Natürlich sind wir hier auf allen Positionen immer auf der Suche nach Unterstützung, wofür es auch eine Entschädigung in Form von Drachenmacher-Kleidung, Eintrittskarten, Drachenmacher-Events, der Dragons Sports Card vom Tacos aus Bonn und vielen anderen Goodies gibt. Solltet ihr Lust haben uns zu unterstützen, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

Mit Vivenu haben die Dragons seit 2017 ein noch junges Ticket-StartUp an ihrer Seite, welches sich für das gesamte Ticketing-System im Netz und am Spieltag an der Tageskasse verantwortlich zeigt. Was hat in den bisherigen Spielzeiten bereits gut funktioniert und wo gibt es noch Luft zur Verbesserung?

Vivenu ist ein sehr stark aufstrebendes Ticketunternehmen im Bereich Sport und Event, dass sich in stetiger Entwicklung nach vorne befindet. In den letzten drei Jahren konnten wir erfolgreich unseren Onlineshop eröffnen und ausarbeiten, sodass die Fans auch Eintrittskarten von Zuhause aus kaufen können. Des Weiteren haben sich alle Abläufe an der Abendkasse vereinfacht – sei es der Druck eines Tickets oder das Scannen einer Eintrittskarte am Einlass.
Natürlich gab es diese Saison auch noch das ein oder andere Problem zum Beispiel bei der Dauerkartenverteilung oder der Saalplanbelegung. Aber hier stehen wir mit Vivenu, besonders in der Off-Season, im regen Austausch, damit solche Probleme in der kommenden Saison nicht mehr auftreten.

Welche Änderungen und Neuerungen wird es im Ticketing zur Saison 2020/2021 geben?

Wir werden zur kommenden Saison unser Dauerkarten-Modell überarbeiten. Das neue Modell wird unseren Fans eine leichtere Handhabung bieten, um in der Off-Season ihre Plätze für die kommende Saison zu sichern. Über den genauen Ablauf werden wir, sobald wir alle Feinheiten geklärt haben, alle Dauerkarteninhaber und Fans informieren.
Vivenu ist dauerhaft dabei seine Soft- und Hardware weiterzuentwickeln, auszubauen und noch genauer auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Gerade hierdurch profitieren wir durch einfachere Arbeitsabläufe und neue Features, die uns das verbesserte System zu Verfügung stellt. Eine deutlich vereinfachte Kundenerreichbarkeit wird hierbei die Kommunikation zwischen uns und den Inhabern von Dauerkarten und Einzeltickets erleichtern.