Auch 2020/21 heißt der Dragons Headcoach Yassin Idbihi

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Bad Honnefer Dächern: Yassin Idbihi bleibt Headcoach der Dragons Rhöndorf und wird in Doppelfunktion als Geschäftsführer Sport und Cheftrainer die Zukunft der Drachen vom Menzenberg maßgeblich weiter mitgestalten.

„Yassin hat in der vergangenen Saison in einer schwierigen Phase Verantwortung übernommen und als Headcoach die Mannschaft zurück in die Spur gebracht. Mit seiner Arbeitsweise, seiner Persönlichkeit und seinen basketballerischen Werten steht er sinnbildlich für das Programm der Dragons Rhöndorf und unsere zukünftige Ausrichtung. Zudem ist auch er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung als Trainer und wird als Teil der Dragons seine nächsten Schritte in diesem Bereich gehen“, sieht Klaus Beydemüller, 1. Vorsitzender der Dragons Rhöndorf im 21-fachen Nationalspieler Deutschlands die ideale Besetzung für eine Doppelfunktion an der Spitze der sportlichen Leitung. „Yassin pflegt ein weltweites Netzwerk und ist stetig in Kontakt mit jungen Spielern und deren Familien und Agenten. Bereits in der vergangenen Saison konnte er sein glückliches Händchen bei der Spieler-Akquise unter Beweis stellen und auch für die neue Saison wird er wieder ein junges und hungriges Dragons Team auf die Beine stellen, da bin ich mir sicher!“

Der 37 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Spieler startete 2001 im Trikot der Dragons Rhöndorf seine beeindruckende Karriere, die ihm im Trikot des FC Bayern München Basketball und Brose Bamberg unter anderem drei Deutsche Meisterschaften einbrachte. Auch in Köln, Braunschweig und Berlin war der Vater von vier Söhnen am Ball und spielte bis zu seinem Karriereende insgesamt 8 Jahre in der deutschen Beletage. Im Anschluss übernahm er erstmals sportliche Verantwortung im Management und an der Seitenlinie und fungierte von 2016 bis 2019 als Sportlicher Leiter des Jugendprogramms zwischen Bundesligist Brose Bamberg und den Baunach Young Pikes in der ProA. In zwei zeitlich begrenzten Einsätzen als Interimstrainer der Baunacher konnte er zudem seine Coaching-Qualitäten unter Beweis stellen. Im Sommer des vergangenen Jahres folgte schließlich die Rückkehr zu den sportlichen Wurzeln im Rheinland und die Übernahme der sportlichen Geschicke als Geschäftsführer Sport der Dragons Rhöndorf. Nach der Freistellung von Headcoach Markus Röwenstrunk sprang Yassin Idbihi als Interims-Headcoach in die Bresche und konnte bis zum verfrühten Ende der Saison unter seiner Leitung eine Bilanz von 13 Siegen und 5 Niederlagen für sich und sein Team verbuchen.

Jetzt brennt der neue und alte Headcoach auf die kommenden Aufgaben, auch wenn sich die Planungen aufgrund der noch unklaren Ligazugehörigkeit schwierig gestalten: „Es war nicht geplant, dass ich als Trainer zu einer Dauerlösung werde, aber es ist für alle Seiten in der momentanen Situation die beste Lösung. Wir wollen das Profil der Dragons Rhöndorf als optimales Sprungbrett für junge Spieler weiter schärfen und haben interessante junge Spieler im Programm, mit denen ich jeden Tag gerne in der Halle stehe und meinen Teil dazu beitrage noch bessere Basketballer aus ihnen zu machen. Die aktuelle Lage aufgrund der Corona-Pandemie und der noch unklaren Ligazugehörigkeit macht die Planungen zu einer großen Herausforderung, aber als eingespieltes Team werden wir wieder eine schlagkräftige Mannschaft mit viel Dragons Spirit aufbieten können.“

 

Leave a comment