Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Deutsche Talente bitten zum Tanz

Deutsche Talente bitten zum Tanz

Samstag, 19.00 Uhr, Dragons Rhöndorf vs. Baunach Young Pikes

 

 

Am Samstag (19.00 Uhr) müssen sich die Dragons einer besonderen Herausforderung stellen. Mit den Baunach Yobaunach_young_pikes_logoung Pikes reist ein Team an, dass überwiegend aus deutschen Talenten besteht. Nach sechs Niederlagen in Serie steht Rhöndorf unter erheblichen Erfolgsdruck. Die jungen Oberfranken müssen Zuhause geschlagen werden, will man Anschluss in der Tabelle nicht frühzeitig verlieren.

Baunach hingegen hat in dieser Saison bereits ein paar eindrucksvolle Visitenkarten abgegeben. Mit drei Siegen auf dem Konto ist das Farm-Team des amtierenden Deutschen Meisters Bamberg jedenfalls mehr als solide gestartet. Wobei der Erfolg über die Oettinger Rockets Gotha (66:60) schon ein kleiner Paukenschlag war. Die anderen beiden Siege wurden gegen die White Wings Hanau (69:61) sowie die Bayer Giants Leverkusen (52:60) eingefahren. Damit hat Baunach unmittelbare Konkurrenz im Abstiegskampf geschlagen, gleichbedeutend mit der halben Miete fürs erklärte Saisonziel Klassenerhalt.

Baunach hat die Balance zwischen Talentförderung und ProA augenscheinlich gut im Griff. Die Rolle des Leitwolfs für die junge deutsche Truppe, in dessen Kader nur ein US-Legionär, ein Slowene sowie ein Litauer stehen, übernimmt Daniel Schmidt. Der 25-Jährige spielte zuletzt beim Kooperationspartner Bamberg, verfügt über reichlich Erfahrung auf höchsten Niveau und wird den Erwartungen bislang gerecht (ø 9 Pkt./ 3 As./4,3 Rebs.). Eine feste Größe und Topscorer im Team ist Kapitän Johannes Thiemann. Mit durchschnittlich 14,8 Punkten und 10,5 Rebounds legt der 2,06 Meter lange Center konstant gute Statistiken auf. Malik Müller (ø 8 Pkt./5 Rebs.) ging zuletzt für die Virginia Tech University in Blacksburg auf Korbjagd. Ein weiterer gefährlicher Guard ist der 21-jährige Andi Obst (ø 12,7 Pkt./4,3 Rebs./2,5 As.). Mit Leon Kratzer (4,5 Pkt./8,8 Rebs.) verfügt Headcoach Fabian Viletter über einen 2,08-Meter langen Rohdiamanten, der berechtigte BBL-Ambitionen hegt. Sie bilden praktisch die Korsettstangen für das durchschnittlich gerade einmal 19 Jahre alte Team.

Der Einzige aus dem Mutterland des Basketballs heißt Jordan Dumars und wurde unlängst wegen einer längerfristigen Ausfall von Power Forward Daniel Keppler nachverpflichtet. Er ist der Sohn der NBA-Legende Joe Dumars, der seinerzeit zwei Championships mit den Detroit Pistons feiern konnte. Viel lässt sich über das 195-Meter-Kraftpaket derzeit noch nicht sagen. Grundsolide agiert der zweite Ausländer im Team. Arnoldas Kulboka ist gebürtiger Litauer, gerade einmal 17 Jahr alt, gibt Baunach durchschnittlich sieben Punkte und trifft verwandelt starke 53 Prozent seiner Dreierversuche.

Leicht wird es für Rhöndorf also nicht heute zu bestehen. Zu mal sich die Young Pikes auch gegen ein Topteam wie Nürnberg (60:65) mehr als achtbar aus der Affäre gezogen haben. „Wir haben uns in dieser Woche vorrangig mit den Fehlern aus dem Hanau-Spiel beschäftigt“, erklärt Headcoach Boris Kaminski. „Wir wollen uns, aber auch unseren Fans beweisen, dass wir bessere und konstantere Leistungen abrufen können und ohne Frage auch müssen, wenn wir den Anschluss in der Tabelle nicht verlieren wollen.“ Die letzten drei Spiele hätten gezeigt, dass man nicht nur mithalten könne, sondern auch realistische Siegeschancen habe, um die man sich zumeist aber selber im Schlussabschnitt gebracht habe. „Baunach spielt sehr unbekümmert auf und ist deshalb schwer auszurechnen. Die Verteidigungsleistung ist hier hervorzuheben, was von uns verlangt, dass wir neben einem schnellen Umschaltspiel noch konsequenter in unseren Angriffsmustern bleiben.“

Die Dragons werden zusätzlich von 100 Kindern angefeuert, die im Rahmen des Giro-Uno-Tages von der Sparkasse zur Begegnung eingeladen sind. Ganz Glückliche dürfen sogar mit den Bundesliga-Dragons einlaufen.