Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Dragonladies gewinnen gegen Hürther BC mit 77:53 (20:13; 41:23; 62:33)

Dragonladies gewinnen gegen Hürther BC mit 77:53 (20:13; 41:23; 62:33)

Die Dragonladies gingen sehr fokussiert in die Partie und eröffneten die Partie mit 2 Dreipunktewürfen von Elif Agirsdogan und Annika Otto. Als dann auch die besonders in der Anfangsphase starke Julia Loock 6 Punkte in Folge traf, stand es in der 6. Spielminute 12: 2. Bis zur Halbzeitpause bauten die Dragonladies den Vorsprung kontinuierlich auf 41: 23 aus. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten schon 11 Spielerinnen auf Seite der Gastgeberinnen gepunktet. Einzig die Foulsituation auf Rhöndorfer Seite ließ den Hürther BC 13 von den 23 Punkten an der Freiwurflinie machen. Trotzdem war die aggressive Verteidigung der Grundstzein zum Erfolg, denn das Team ließ nur 5 Feldkörbe in der ersten Halbzeit zu. Dann setzten die Dragonladies noch einen drauf und spielten nach der Halbzeit ihr stärkstes Viertel. Bis zur 30. Spielminute zogen die Dragonladies auf 62:32 davon. Daran waren besonders Johanna Marger mit 4 Punkten und die an diesem Tage beste Dragonspielerin Maike Otto (Bild) mit 3 Dreiern beteiligt. Die Dragonladies erspielten sich viele gut herausgespielte Körbe. Wer nun dachte, dass die Dragonladies im letzten Viertel so weiter machten, sah sich leider getäuscht. Der Ball wurde nicht mehr schnell genug bewegt, das Reboundverhalten ließ deutlich nach und die transition defense ließ einfache Punkte zu und so verlor man in der logischen Konsequenz das letzte Viertel mit 15:20. Einzig sehenswert waren der Dreier von Sera Kadiata und der vierte Dreier von Maike Otto. Der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt mehr gefährdet und alle 12 Spielerinnen machten Punkte.

Am kommenden Wochenende wartet auswärts das Pokalspiel gegen den Oberligisten aus Bochum.

Punkte:
Agirdogan (3Punkte/1Dreier); Otto, M. (16/4); Kadiata (7/1); Schiffer (2); Marger (10); Menne (6); Hörsch (2); DeMuirier (2); Otto, A. (7/1); Loock (10); Ellenrieder (7); Karabatova (5)