Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Dragonladies gewinnen gegen RheinStars Koln mit 69:65 (16:20, 40:34, 59:48)

Dragonladies gewinnen gegen RheinStars Koln mit 69:65 (16:20, 40:34, 59:48)

Im ersten Viertel bauten die Dragonladies den Gegner auf, indem die Kölner viele offene Würfe bekamen und auch trafen. Auch das Reboundverhalten war auf beiden Seiten eher bescheiden. So lag Köln Nach dem ersten Viertel verdient mit 20:16 vorn. Zu Beginn des zweiten Viertels drehten die Dragonladies insbesondere durch die stärkste Spielerin auf dem Feld, Nicola Happel auf, die bei einem 9:0 Lauf 7 Punkte beisteuerte und es stand in der 12. Spielminute 25:22. In der 18. Spielminute beim Spielstand von 30:28 zogen die Dragonladies mit einem Dreier von Esther Kaltwasser erstmals zweistellig auf 40:30 davon. Doch bis zur 21. Spielminute verkürzte Köln auf 40:39. Dann zeigte Linda Brückner mit 6 Punkten ihr Potential und mit weiteren 5 Punkten der späteren Topscorerin Nicola Happel (27 Punkte) und es stand in der 26. Spielminute 51:39. Der Vorsprung wurde bis zur 29. Spielminute auf 57:40 ausgebaut. Doch Köln gab nicht auf und kämpfte sich bis zur 20. Spielminute auf 67:63 heran. Dann gelang Annika Otto 40 Sekunden vor Schluss ein ganz wichtiger Korbleger zum 69:63. Die Dragonladies verteidigten dann sehr gut und kassierten zwar noch 7 Sekunden vor Schluss einen unmöglichen Dreier mit Brett, doch danach konnten sie in Ruhe die Uhr runterspielen.

Am kommenden Samstag wartet schon das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger Frankenberg in der Menzenberger Halle um 16 Uhr.

Punkte: Happel (27 Punkte/3 Dreier); Emrich (8), Gontsarova (4), Flottmann (2), Kaltwasser (6/2), Brückner (10/1), Kley (2), Otto (10), Blinova (0), Karabatova (0)