Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Dragonladies gewinnen gegen Telekom Bonn mit 100:49 (19:18; 42:23; 62:39)

Dragonladies gewinnen gegen Telekom Bonn mit 100:49 (19:18; 42:23; 62:39)

Die Dragonladies lagen in der ersten Spielminute mit 2:0 und in der 6. Spielminute mit 10:13 hinten. Dann nahmen die Rhöndorfer Coaches eine Auszeit um die vielen offenen Würfe der Telekom Baskets anzusprechen- das Spielgeschehen änderte sich. Angeführt von der überragenden Nicola Happel, die ein Double Double mit 23 Punkten und 15 Assists schaffte, gingen die Dragonladies bis zur 8. Spielminute wieder mit 16:13 in Führung. Bis zur 10. Spielminute zum 18:18 konnte Telekom das Spiel ausgeglichen gestalten, doch dann folgte bis zur 15. Spielminute ein 16:0 Lauf und die Dragonladies lagen mit 34:18 in Führung. Ganze 5 Punkte ließen die Gastgeberinnen in dem zweiten Viertel zu. Das dritte Viertel verlief wieder ausgeglichen, doch dann gelang im letzten Viertel fast alles und 38 Punkte standen auf der Habenseite der Dragonladies. Zum Ende wurde kurz vor Schluss Nicola Happel ausgewechselt und mit riesigem Applaus von den Fans und den Mannschaftskolleginnen verabschiedet, da sie aus gesundheitlichen Gründen ihr letztes Heimspiel absolviert hat. In diesem Spiel zeigte sie nicht nur mit ihrem Saisonbestwert von 15 Assists ihre Extraklasse, auch 6 Steals zeigten ihre starke Performance.

Die Trainer Martin Otto und Michael Löhr waren sich nach dem Spiel einig, dass besonders im Angriff sehr gut zusammengespielt wurde und immer wieder ein Extrapass zu sehen war. Wieder waren es heute 5 Spielerinnen, die zweistellig punkteten. Zu denen gehörten auch die beiden Center Daria Karabatova und Karo Krabbe, die auch in der Verteidigung stark spielten.

Punkte: Happel (23 Punkte/2 Dreier/15 Assists); Gontsarova (17); Carstens (9/1 Dreier); Vogt (10/1); Emrich (2); Brückner (4); Stahmer (2); Kley (6); Otto (4); Krabbe (10/8 Rebounds); Dohr (2); Karabatova (11/8 Rebounds)