Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

Dragons halten die Panthers in Schach

Black Forest Panthers vs. Dragons Rhöndorf 90:93 (17:25/25:15/21:21/27:32)

Auch im zweiten Spiel der noch jungen ProB-Saison machten es die Dragons Rhöndorf spannend und entkamen mit einem knappen Erfolg bei den Black Forest Panthers in Villingen-Schwenningen.

Am zweiten Spieltag der jungen ProB-Spielzeit konnten die Dragons einen knappen Erfolg bei ProA-Absteiger Black Forest Panthers einfahren. Angetrieben von Guard Kelvin Omojola starteten die Drachen fokussiert ins Spiel und konnten sich nach dem ersten Spielabschnitt mit 8 Punkten absetzen. Im Anschluss kämpften sich die Raubkatzen aus dem Schwarzwald zurück in die Partie, konnten aber zu keinem Zeitpunkt mehr die Partie ausgleichen oder in Führung gehen. Ein später 12:3-Lauf sorgte auf dem Parkett der Deutenberghalle zu Villingen-Schwenningen für die Vorentscheidung und den endgültigen Umschwung zu Gunsten der Drachen vom Menzenberg, die sich damit den zweiten Erfolg im zweiten Spiel der Saison sicherten.

Statistisch agierten die Drachen von jenseits der 6,75-Meterlinie effektiver als die Gastgeber und konnten zudem auch das Rebound-Duell für sich entscheiden. Lediglich aus dem 2-Punktbereich hatten die Gastgeber letztlich die Nase teils deutlich vorne.

Weiter geht es für die Dragons bereits am kommenden Samstag mit dem ersten Heimspiel der Saison, wenn am um 19:00 Uhr die FRAPORT Skyliners Juniors im DragonDome gastieren. Tickets sind über die bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar.

Rhöndorf: Omojola (21/3-3er), Buck (11/1), Rosic (11/2), Sullivan (14, 13 Rebounds), Pilipovic (11/1), Diallo (6/2), Bulic (2), Beck (0), Müller (2), Silic (15/5)

Panthers: Agyepong (DNP), Gaus (9/1-3er), Womola (12/1), Lagermann (17/2), Cymbal (14/2), Kjartansson (11/1, 11 Assists), Mayr (9/1), Cetintas (DNP), Okolie (18)