Dragons luden zur Jahreshauptversammlung 2018

Am Mittwoch, den 26.9. lud der Vorstand des Rhöndorfer TV seine Mitglieder zur alljährlichen Mitgliederversammlung in die Aula des Gymnasiums Schloß Hagerhof ein, die sich im Laufe des Abends mit vielen Teilnehmern füllte.
Nach den üblichen Formalien (Begrüßung, Wahl des Protokollführers) berichtete der 1. Vorsitzende Christian Mäßen über die Aktivitäten des Vorstandes. Am Spielbetrieb in der Saison 2017/2018 nahmen 24 Teams der Dragons teil, davon 6 im weiblichen, 17 im männlichen und ein Team (U10) im offenen Bereich teil. Daneben spielten noch zwei Hobbyteams ohne Beteiligung an einer Liga. Zwei Dance Teams bereichern durch ihre teils akrobatischen Leistungen jedes Heimspiel der 1. Herrenmannschaft in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB. Ein besonderer Erfolg war die „Hager-Grundschulliga“, an der insgesamt 75 Kinder aus 6 Grundschulen der Region teilnahmen.
Die Sporthalle am Mühlenweg bekam Dank neuer finanziellen Mittel einen neuen Hallenboden und wurde darüber hinaus in großen Teilen renoviert. Hier gilt ein besonderer Dank Christoph Fibranz. Nach dem Bericht von Finanzvorstand Christian Brucker erfolgte die beantragte Entlastung des Vorstands.
Ein wichtiger Punkt des Abends war der Bericht des Vorstands, wie die Dragons die Erfordernisse der neuen Europäischen Datenschutzverordnung umsetzen werden. Diese erfordert zur Zeit eine intensive Überarbeitung aller Datenflüsse, welche die Dragons betreffen. Vorstand Mario Hundsdörfer machte deutlich, dass die neuen Regelungen auch den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit erheblich betreffen. Zu diesem Thema wurde schon frühzeitig eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Christian Brucker und Matthias Frielingsdorf ins Leben gerufen.
Nach einer intensiv geführten Diskussion wurde angeregt, das passive Wahlrecht von jugendlichen Mitgliedern unter 16 Jahren durch die Erziehungsberechtigten ausüben zu lassen. Dies wird den Mitgliedern in der nächsten Versammlung zur Abstimmung vorgeschlagen. Vorstand Matthias Frielingsdorf stellte anschließend die neue Schiedsrichterordnung vor, die von den anwesenden Mitgliedern beschlossen wurde.
Eine Ergänzung und Aufgabenänderung des Vorstands stand an. Für Manuel Thom, der aus beruflichen Gründen nach Süddeutschland zog, wählten die Mitglieder ein „neues altbekanntes“ Gesicht in den Vorstand: Daniel Sünnen, Bundesligaschiedsrichter, wird den Bereich Schiedsrichterwesen von Matthias Frielingsdorf übernehmen, der ab sofort für den Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit zuständig sein wird. Um die vielfältigen Aufgaben des Vorstandes noch optimaler durchführen zu können, wurden Fabian Ost und Jens Schmiede als Projektbeauftragte ernannt.
Es folgte eine sehr interessante Diskussion über die Spielmöglichkeiten und Förderung junger Spieler und Spielerinnen sowie die Gestaltung des Preis-Leistungsverhältnisses der Dragons.
Abschließend dankten die Mitglieder den Vorstand für den tollen Einsatz und die geleistete Arbeit.