Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

Dragons melden sich zurück

Dragons Rhöndorf vs. Team Ehingen Urspring 106:72 (30:23, 35:23, 24:13, 17:15)

Zum Abschluss der regulären Saison überzeugen die Dragons vor heimischer Kulisse und fegen Team Ehingen Urspring mit 106:72 (65:46) vom Parkett. Der deutliche Erfolg verleiht Rhöndorf wertvolles Selbstvertrauen für die Playoffs, die in einer Woche beginnen. Da heißt der Erstrundengegner Rostock Seawolves Academy.    

Natürlich hatten die Fans auf einen Befreiungsschlag gegen die Tabellenzwölften der ProB-Süd gehofft. Danach sah es zunächst allerdings nicht aus. Nach zwei Minuten stellte der glänzend aufgelegte Adam Thoseby per Dreier auf 2:8 aus Sicht der Hausherren. Der neuseeländische Flügelspieler hatte einen absoluten Sahnetag erwischt, machte in der Endabrechnung 32 Punkte und war damit Topscorer der Begegnung. „Am Anfang waren wir insgesamt nicht aufmerksam genug und haben insbesondere Thoseby nicht kontrollieren können“, gab der Dragons-Coach Stephan Dohrn zu. Offensiv hingegen war Rhöndorf spätestens nach sechs Minuten voll in der Partie angekommen. Man ging erstmals mit 12:10 in Führung und baute den Vorsprung bis Ende des ersten Viertels auf sieben Punkte aus (30:23).

Im zweiten Spielabschnitt hielt Ehingen anfänglich dagegen, holte durch Vincent Neugebauer wichtige Rebounds und glich noch einmal aus (14“/39:39). In der Phase drehte dann Rhöndorfs Lagui Diallo mächtig auf und klinkte im zweiten Viertel acht seiner insgesamt 17 Punkte ein. Marko Rosic erhöhte per Dreier auf 15 Zähler Vorsprung (19“/56:41) und Matej Silic stellte durch drei erfolgreiche Freiwürfe die beruhigende 65:46-Pausen-Führung sicher.

Der Rest der Begegnung ist schnell erzählt: Im dritten Viertel packten die Rheinländer in der Verteidigung immer konsequenter zu und setzten sich bis zur 29. Minute sukzessive auf 30 Punkte ab (87:57). Die Gäste ergaben sich zwar nicht, fanden jedoch auch kein Mittel mehr um sich von Rhöndorfs Umklammerung zu befreien. Als Antonio Pilipovic mit einem Distanzwurf bereits Mitte des letzten Viertels die 100er-Marke vollmachte (36“/101:66), war die Begegnung längst gelaufen. Als dann auch noch Dyami Janeck einen Fastbreak erfolgreich abschloss und in der 38. Minute seine ersten beiden Punkte in der ProB machte, waren die Dragons-Fans in kollektiver Feierstimmung. 

In der Analyse fördert der souveräne 106:72-Erfolg für die Dragons verschiedene erfreuliche Fakten hervor. Allem voran hat Rhöndorf endlich wieder als Kollektiv funktioniert, die Leader haben ihren Job gemacht und von der Bank kam reichlich Impact. Und auch der Blick auf die Statistik offenbart durchweg ordentliche Werte. Mit diesen Erkenntnissen kann man dem Playoff-Start am nächsten Wochenende schon entspannter entgegenblicken.   

Stephan Dohrn (Headcoach Dragons Rhöndorf: “Es war einfach ein gutes Spiel von uns. Defensiv haben wir in der zweiten Halbzeit nur 28 Punkte zugelassen, Offensiv haben wir viel Spielfreude gezeigt. Ich glaube, über die gesamte Spielzeit war die gezeigte Physis okay und der Einsatz war gut. Heute haben wir Selbstvertrauen für die Playoffs getankt.“ 

Dragons Rhöndorf: Blunt (12 Pkt./3-3er), Omojola (3), Buck (21/5), Rosic (15/3), Sullivan (3/1), Gille (4/7 Reb.), Pilipovic (8/1/11 Ass.), Beck (8/1/8), Diallo (17/1), Janeck (2), Silic (13/1)

Team Ehingen Urspring: Mccauly (4 Pkt./1-3er), Zacek (8/2/8 Ass.), Döntgens (9), Neugebauer (10/10 Reb.), Pildner (8/1), Laar, Thoseby (32/2/6), Geissler (3)

Dragons Rhöndorf / Team Ehingen Urspring: 2er 21/39 (54%) / 19/41 (46%), 3er 16/34 (47%) / 9/24 (38%), FG 37/73 (51%) / 28/65 (43%), FT  16/21 (76%) / 9/14 (64%), REB 44 / 36, ST 13 / 7, TO 12 / 23, BS 2 / 1, PF 19 / 20

Der Ticketverkauf für das erste Playoff-Spiel startet am Sonntag, den 07.04. um 12.00 Uhr. Dauerkarteninhaber haben weiterhin ihren Stammplatz reserviert. Tickets können an der Vorverkaufsstelle oder im Onlineticketshop gekauft werden: https://vivenu.com/event/playoffs-achtelfinale-spiel-1-dragons-rhondorf-v-29md4j