Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | Dragons wollen auf Panther-Jagd gehen

Dragons wollen auf Panther-Jagd gehen

  • in

Samstag, 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf vs. wiha Panthers Schwenningen

Raubtiere gesichtet! Mit den wiha Panthers Schwenningen gibt eines der Überraschungs-Teams der bisherigen Saison kurz vor dem 3. Advent seine Visitenkarte im DragonDome ab. Nach der 82:69-Niederlage im Hinspiel wollen die Dragons auf heimischem Geläuf dem Tabellenzweiten einen heißen Kampf mit besserem Ausgang liefern und können dabei wieder auf die Dienste von Philipp Gruber zurückgreifen.


Der Club: Bundesweite Aufmerksamkeit erlangten die Panthers bereits im vergangenen Sommer, als der Club nach errungener Meisterschaft der Regionalliga gegen die bestehenden Statuten der ProB ein juristisches Vorgehen in Erwägung zog, diesen Plan jedoch später wieder fallen ließ. Aufgrund eines Formfehlers musste das Team von Headcoach Alen Velcic zudem auf den Aufstieg verzichten und erneut in der 1. Regionalliga antreten. Dort gelang 2017/2018 die Titelverteidigung und mit den Lehren aus dem vergangenen Jahr konnte auch der Aufstieg in die ProB problemlos bewältigt werden, wo der Club sich nun akklimatisieren und für höhere Aufgaben entwickeln will. Heimspielstätte der Panthers ist die Sporthalle am Deutenberg, in der an Spieltagen 1164 Zuschauer Platz finden.

Der Chef im Ring: US-Boy Rasheed Lee Moore konnte auch im weiteren Saisonverlauf seine starken Leistungen vom Saisonstart bestätigen und nahezu spielend seine Leistungen aus der vergangenen Regionalliga-Saison auf dem Parkett der ProB wiederholen. Durchschnittlich 21,2 Punkte und 6,8 Assists stehen für den 1,98 Meter großen Power Forward zu Buche, der zudem auch von der Freiwurflinie recht sicher auftritt und in Sachen Reichweite auch den Schritt hinter die 3er-Linie nicht scheuen muss.

Sniper in the building: Achtung, es wird scharf geschossen! Mit Leon Friederici kommt ein mit allen Wassern gewaschener Shooting Guard in den DragonDome. Das Wort Shooting ist beim ProA- und ProB-erfahrenen Guard zudem wörtlich zu nehmen, denn der 23 Jährige nimmt mit Abstand die meisten Wurfversuche von jenseits der 6,75-Meterlinie in seinem Team. Zwar gingen die Quoten und die Punktausbeute (11,9 PPG) des ehemaligen Akteurs der Crailsheim Merlins an den vergangenen Spieltagen stetig nach unten, doch immer wenn er heiß läuft sollte die gegnerische Defense in höchster Alarmbereitschaft sein.

Force in the paint: Dritter Eckpfeiler im Team von Headcoach Alen Velcic ist Bill Borkambi, der mit reichlich Erfahrung aus mittlerweile 6 verschiedenen Stationen in ProA und ProB über den Zeitraum der vergangenen 5 Jahre das Parkett betritt. Ausgestattet mit dem richtigen Riecher für Rebounds und dem einen oder anderen Move im Arsenal zählt der 1,99 Meter große Power Forward zurecht zu den wohl besten einheimischem Big Men der gesamten Liga und untermauert dies mit allabendlichen 16,1 Punkten und 6,8 Rebounds.

Der Trend: Der Höhenflug der Panthers erlebte am vergangenen Wochenende einen kleinen Absturz, als der Aufsteiger in Erfurt eine herbe 76:61-Niederlage hinnehmen musste. Vor allem Leon Friederici erlebte einen rabenschwarzen Spieltag und musste im Scouting hinter seinem Namen die bittere Ausbeute von 0 Punkten ablesen. Mit einer Gesamt-Bilanz von 8 Siegen bei 4 Niederlagen stehen die Panthers jedoch weiterhin exzellent dar und können hinter das selbstgesteckte Ziel Playoffs fast schon einen Haken machen.

Coaches-Corner: „Die Panthers stehen als starker Aufsteiger zurecht weit oben in der Tabelle und haben sich bislang wenig Fehler erlaubt. Die Niederlage in Erfurt zeigt aber, dass Schwenningen nicht unschlagbar ist und auch wir werden all unsere Energie daran setzen die Punkte im DragonDome zu behalten. Das Schwenninger Trio Rasheed Moore, Bill Borekambi und Leon Friederici ist brandgefährlich und wir werden und müssen uns in der Defense auf diese Spieler gesondert einstellen. Positiv für uns ist, dass Philipp Gruber wieder ins Training einsteigen konnte und uns am Samstag zur Verfügung steht.“ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie gegen die wiha Panthers Schwenningen ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome an der Menzenberger Straße (Menzenberger Straße 72, 53604 Bad Honnef). Die Tageskassen an der Halle sind ab 18 Uhr geöffnet. Zudem besteht die Möglichkeit sich Online oder im Vorverkauf bei KREATIV frei Raum (Wittichenauer Str. 18, 53604 Bad Honnef) Tickets für das Duell mit dem ambitionierten Aufsteiger zu sichern.

Ein Livestream zur Partie wird ab 19 Uhr auf Sportdeutschland.TV angeboten. Ebenso besteht die Möglichkeit das Spiel via Liveticker über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu verfolgen.