Heimspiel gegen Deutz wird verschoben

Auf einer gemeinsamen Video-Konferenz aller Regionalligisten und den Verantwortlichen des Westdeutschen Basketball-Verbands (WBV) wurde die aktuelle Situation die Corona-Pandemie betreffend diskutiert. Das kommende Heimspiel gegen den Deutzer TV entfällt und wird nach Rücksprache mit den Kellerkindern aus der Domstadt neu angesetzt.

Die Basketballer aus dem Kölner Stadtteil Deutz machen von ihrem Recht gebrauch, nach einer bereits durchlaufenen Quarantäne eine mehrwöchige Pause vom Spielbetrieb zu nehmen, um weitere Infektionsfälle durch den Spielbetrieb für Spieler, Trainer und Betreuer zu vermeiden.

Welche Auswirkungen weitere verschärfende Maßnahmen durch Bund und Land auf den Spielbetrieb haben werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verifiziert werden. Die Dragons Rhöndorf werden zeitnah über aktuelle Entwicklungen den Spielbetrieb betreffen auf ihren Plattformen informieren.

Die Pressemitteilung des WBV ist hier zu finden: Homepage des Westdeutschen Basketball-Verbandes