Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Herren 2: Nach Verletzungssorgen und Vaterehren wieder in der Spur

Herren 2: Nach Verletzungssorgen und Vaterehren wieder in der Spur

Nachdem die Oberliga Herren von Coach Christopher Anders einen rabenschwarzen Januar (72 zu 75 gegen Südwest Köln, 85 zu 93 gegen Frechen, 58 zu 59 gegen Neunkirchen, 83 zu 85 gegen Troisdorf, 81 zu 83 gegen Leichlingen (ungeschlagener Tabellenerster) erwischt hat, hat sich das junge Team mittlerweile wieder gefangen. Neben zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen (Captain Seb Korp muss ich operieren lassen, Jan Mehrens, Robin Krupa und Franz Montag alle verletzt) kommt noch ein „freudiger“ Ausfall hinzu: Sascha Tratnjek erwartet in Kürze seine erstes Kind. Und da er dieses freudige Ereignis nicht in der Trainingshalle oder während eines Spieles erfahren möchte – muss das Team zur Zeit ohne ihn auskommen.

Nach einem grandiosen Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenersten, TV Leichlingen, wo man zu siebt das Spiel bis in die Schlusssekunden offenen gestalten konnte – kam anschließend der Turn around. Zunächst konnte man den Tus Zülpich mit 74 zu 69 bezwingen. Hier zeigte man über 40 Minuten lang eine tolle Teamleistung, obwohl man bereits drei Mal mit 10 Punkten und mehr zurück lag. Die Herren 2 kämpfte sich immer wieder ran und entschied das Spiel am Ende durch einen Dreier und einem krachenden Dunking durch Ousmane N´Diaye für sich. Anschließend gewannen die Dragons gegen Tus BW Königsdorf mit 67 zu 58. Auch hier konnten sich die Youngsters in den Vordergrund spielen. Gerade Mats Linden machte mit 14 Punkten ein tolles Spiel. Durch einen frühen Ausfall von Kristaps Reksna musste Jonas Walkembach den Aufbau übernehmen: geschmeidige 22 Punkte legte er auf dieser ungewohnten Position auf.

Am Wochenende konnte sich das Team von Coach Christopher Anders mit 99 zu 76 bei den Telekom Baskets Bonn durchsetzen. Von Anfang an konnte man den Bonnern ihre Verunsicherung gegen eine stark spielende Dragons Mannschaft anmerken. Bereits zur Halbzeit führten die Dragons mit 53 zu 31. Am Ende konnte Coach Anders jedem Spieler ausreichend Spielzeit geben, so dass jeder Punkte erzielen konnte. Seit Januar konnte das Team zudem erfolgreich einige Youngster einbauen. So sind mittlerweile einige U-18 Spieler im Kader: Darius Pervahn, Robin Straub, Jakob Bartels, Mats Linden, Ousmane N`Diaye.

Punkte gegen TB Bonn: Finn (6 Punkte), Darius (20), Jan (2), Ousmane (17), Mats (4), Robin Straub (8), Max (4), Lutz (14) und Kristaps (24).

Am Freitagabend um 20.30 Uhr spielt das Team gegen Roleber. Das Hinspiel konnte man mit 99 zu 98 gewinnen. Das Team würde sich über viele Zuschauer sehr freuen. Wer Lust und Zeit hat kommt gerne in den Sibi Dome.