Herren 2: Zurück in der Erfolgsspur

TuS BW Königsdorf – Dragons Rhöndorf 2 76-86 (20-20, 25-24, 17-23, 14-19)
Die zweite Mannschaft der Dragons Rhöndorf hat sich nach der unglücklichen Niederlage gegen Südwest-Köln schnell erholen können. Beim 86-76 Erfolg gegen den TuS BW Königsdorf festigten die Rhöndorfer den zweiten Tabellenplatz und halten weiter Abstand zu den Verfolgern aus Köln.
Am späten Samstagabend ging es für die Mannschaft um Coach Johannes Sünnen zum TuS Königsdorf nach Frechen. Ein And1 von Sebastian Korp eröffnete die Begegnung, ehe der wiedergenesene Sascha Tratnjek fünf Punkte nachlegen konnte. Einem auf und ab im ersten Viertel, in dem sich kein Team absetzen konnte, folgte ein schwacher Start in den zweiten Abschnitt für die Dragons. Ein 8-0 Run für die Gastgeber wurde erst durch ein Korbleger mit Foul durch den zweiten Rückkehrer Marco Leschek gestoppt. Bis zur Halbzeitpause konnten sich die Gäste aus Rhöndorfer durch eine hohe Trefferquote von Außen und einem besseren Reboundverhalten wieder ins Spiel zurückkämpfen und verkürzten auf 44-45.
Die zweite Halbzeit eröffnete wieder Sebastian Korp, diesmal mit einem erfolgreichen Wurf jenseits der Dreipunktelinie. In den folgenden Minuten bekamen die Dragons zur Freude der mitgereisten Fans, mehr Zugriff auf das Spiel. In der Offense wurde der Ball nun deutlich besser nach Innen gebracht und in der Defense nur schwere Würfe gestattet. Der Ein-Punkte-Rückstand zur Halbzeit konnte somit durch ein starkes drittes Viertel gedreht werden (67-62 nach 30 Minuten).
In den letzten zehn Minuten der Begegnung ließen die Rhöndorfer nicht mehr viel anbrennen. Obwohl sich die Dragons nie wirklich weit absetzen konnten, hatte man doch das Gefühl, dass der Tabellenzweite das Spiel im Griff hat. Trotz schwacher Freiwurfquote in den letzten Spielminuten konnten die Gäste das Spiel sicher nach Hause bringen und halten weiterhin Abstand zum Verfolger aus Köln.
Das nächste Spiel findet kommenden Samstag, um 16 Uhr gegen den TuS Zülpich zum letzten Doubleheader mit der Pro B in der Menzenberger Halle statt.
Es spielten: Lennart Haag (5/1), Mokthar Chaieb (2), Franz Montag (5), Sebastian Korp (20/5), Marco Leschek (11), Nainoa Schmidt (7/1), Jonas Walkembach (4), Sascha Tratnjek (8/2) und Bastian Winterhalter (24/4). FW: 7/14