Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Herren 4: Aufstiegsparty beginnt mit Heimsieg gegen Neunkirchen

Herren 4: Aufstiegsparty beginnt mit Heimsieg gegen Neunkirchen

Dragons Rhöndorf 4 vs. TV Neunkirchen 3 71:54 (15:8/22:11/20:13/14:23)

Der Spielverlauf: Es war angerichtet! Mit dem bereits feststehenden Aufstieg in der Tasche wollte sich das Team von Headcoach Daniel Stein mit einem Sieg vor heimischem Publikum in die Sommerpause verabschieden und mit dem anvisierten 8. Erfolg in Serie den Grundstein für eine lange Partynacht legen. Vor großer Kulisse in der gut gefüllten Sibihalle erwischten die Drachen gegen dezimiert angereiste Gäste auch prompt den besseren Start und lagen nach einem sicheren Wurf von Downtown durch Christoph Küpper früh mit 13:5 in Front. Im zweiten Viertel zeigten die jungen Gäste aus Neunkirchen, dass sie wesentlich besser spielen können, als es ihr Tabellenplatz aussagt und zwangen so die Gastgeber zu einer Auszeit kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Das Timeout verfehlte seine Wirkung nicht, denn die Dragons legten innerhalb der letzten knapp 90 Sekunden einen 9:0-Lauf aufs Parkett und konnten mit einem beruhigenden Spielstand von 37:19 zum Pausentee in die Kabine gehen.

Nach der Pause drängten die Hausherren auf die Vorentscheidung und hatten in Tim Langer wieder einmal einen Aktivposten in ihren Reihen. Der Flügelspieler zeigte sich auch im finalen Saisonspiel leistungsstark und zielsicher und wurde am Ende des Abends mit 23 Punkten Topscorer seiner Farben. Wichtige Unterstützung erhielt er unter den Brettern durch Center Richard Lindner, der immer wieder zweite Chancen einsammelte und verwertete. Im Aufbau hielt Fynn Reuffel die Fäden in der Hand und war mit 15 Punkten ebenfalls ein wichtiger Faktor für den letztlich verdienten 71:54-Erfolg.

Ausgestattet mit bereit gelegten Aufstiegs-Shirts konnte nun eine lange Partynacht beginnen, die erst in den frühen Morgenstunden ihr Ende finden sollte. Damit endet die Saison 2017/2018 mit einer Bilanz von 18 Siegen und 4 Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Future Sports Meckenheim und einer Serie von 8 Siegen in Folge zum Saisonende. Jetzt wartet in den kommenden Wochen der Sommerpokal auf die Mannen von Coach Stein, ehe nach der Sommerpause die Vorbereitung auf die Premierensaison in der 1. Kreisliga beginnt. #NieMehrZweiteKreisliga

Punkteverteilung: Schambeck (3/1-3er), Henseler (5), Reuffel (15/1), Hupperich, Welsch (2), Küpper (5/1), Vieregge (7/1), Langer (23/4), Zahterogullari, Latter, Lindner (11), Kampler