Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | JBBL: Bonn/Rhöndorf bricht nach guter erster Halbzeit ein

JBBL: Bonn/Rhöndorf bricht nach guter erster Halbzeit ein

Eine katastrophale zweite Halbzeit hat das Team Bonn/Rhöndorf (TBR) am Sonntag in der Jugend-Basketball-Bundesliga den durchaus möglichen Auswärtserfolg bei der Basketballakademie Würzburg gekostet. Nach einer 44:34-Führung zur Pause verloren die Rheinländer völlig den Faden und kassierten am Ende nicht nur eine 63:76 (18:15, 26:19, 10:24, 9:18)-Auswärtsniederlage, sondern verloren auch den in der Endabrechnung möglicherweise noch wichtigen direkten Vergleich.

20 Minuten lang hatten die Gäste die Begegnung unterhalb der Festung Marienberg sicher im Griff. Der Ball lief gut, die Dreier fielen, und die großen Würzburger Innenspieler wurden gezielt kontrolliert. Sechs TBR-Turnover in den ersten drei Minuten nach Wiederanpfiff leiteten dann die Wende ein. Die Hausherren leckten Blut und kämpften fortan um jeden Ball. Und sie trafen jetzt auch hochprozentiger, während es die Bonn-Rhöndorfer Kombination im zweiten Abschnitt nur noch auf 19 Punkte brachte.

Am kommenden Wochenende haben die Rheinländer spielfrei. Danach muss die Mannschaft von Trainer Dominik Seger erneut auswärts antreten: Am 04.02.18 treffen sie auf den Drittplatzierten Gießen.

Team Bonn/Rhöndorf: Emil Alberts (4 Punkte), Kilian Althoff (13), Luca Fajfar (3), Leon Garcia Petershof, Timo Hölz (9), Linus Kahlscheuer, Maximilian Körner (6), Florian Meilands (14), Frederik Müller (8), Lucas Neuenhofer (4), Noah Völzgen (2)