Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | JBBL: Niederlage zum Playoffstart

JBBL: Niederlage zum Playoffstart

TORNADOS FRANKEN gegen Team Bonn/Rhöndorf – 77:85

In der ersten Playoffrunde zwischen dem Team Bonn/Rhöndorf und der BARMER Basketball Akademie TORNADOS FRANKEN führen die Franken nach dem 85:77 (17:17, 23:20, 20:17, 25:23) im ersten Spiel mit 1:0. Das zweite Spiel der „Best-of-three“-Serie findet am Sonntag, den 15.03., um 12:30 Uhr im Baskets Ausbildungszentrum statt.

Die gemeinsame Reisegruppe Bonn/Rhöndorf machte sich bereits am Samstag auf den Weg gen Süden. NBBL- und JBBL-Team reisten zusammen an und machten sich am Sonntag auf den Weg zu ihren jeweiligen Auswärtsaufgaben.


Das Team Bonn/Rhöndorf zeigte zum JBBL-Playoffstart von Beginn an trotz der sieglosen Hauptrunde eine selbstbewusste Leistung. So entwickelte sich in den ersten zehn Minuten gegen den ebenfalls bissigen Gegner ein ausgeglichenes Spiel (17:17, 10. Minute). Daran änderte sich auch bis zur Halbzeit wenig. Verbesserungspotenzial hatten das Team Bonn/Rhöndorf besonders bei den Ballverlusten, denn zur Halbzeit hatten die Gäste bereits zwölf Mal den Ball verloren. Zur Halbzeit führten die Hausherren knapp (40:37, 20.).
Der Start in die zweite Hälfte gehörte den Franken, die mit einem schnellen 7:0-Lauf zweistellig in Führung gingen, doch mit einem eigenen 8:2-Lauf kämpften sich die Gäste wieder heran und blieben nach dem dritten Spielabschnitt auf Tuchfühlung zum überraschenden Auswärtssieg (60:54, 30.). Aber drehen konnte das Team Bonn/Rhöndorf die Partie leider nicht mehr. Ausschlaggebend für die 77:85-Niederlage im ersten Playoffspiel waren vor allem die 24 Bonn/Rhöndorfer Ballverluste, sowie eine schwache Freiwurfquote von 34 Prozent (12/35).

Savo Milovic (Headcoach JBBL-Team Bonn/Rhöndorf): „Wir können eigentlich sehr zufrieden mit dem Spiel sein. Immer, wenn sich die Hausherren etwas abgesetzt haben, konnten wir uns ins Spiel zurückkämpfen. Wie auch bei den Spielen in der Hauptrunde hatten wir am Ende ein paar Situationen, in denen wir unsere Vorteile besser ausnutzen müssen. Wir haben aber bis zum Ende gut gekämpft, doch dann ist uns die Zeit davongelaufen. Glückwunsch zum verdienten Sieg an die Tornados, die mit sehr viel Energie gespielt haben. Für das Rückspiel wissen wir jetzt etwas genauer, was auf uns zukommt und wir freuen uns bereits auf die Partie.“

Punkteverteilung: Götz (17 Punkte), Karama (12), Nellessen (11, 9 Rebounds), Scholz (8), Weitz (6), Ahmerkamp (5), Birk (5), Emen (4), Völzgen (4), Linden (3), Hamza (2)

Spiel 2: Das Team Bonn/Rhöndorf hat gezeigt, dass es mit den TORNADOS FRANKEN mithalten kann. Um die Saison zu verlängern, muss im zweiten Spiel allerdings ein Sieg her. Der Hochball zu der Partie im Baskets Ausbildungszentrum ist für Sonntag, den 15.03., um 12:30 Uhr angesetzt. Kommt vorbei und unterstützt das Team: Der Eintritt ist frei!