Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

K.J. Sherrill kehrt in neuer Rolle an den Menzenberg zurück

Mit dem US-Amerikaner K.J. Sherrill können die Dragons Rhöndorf einen ehemaligen Drachen und Profi zurück im Rheinland begrüßen, der zukünftig als Assistant Coach an der Seite von Headcoach Stephan Blode wirken wird. Damit verbunden ist der Abschied von Drachen-Urgestein Martin Otto, der zukünftig nicht mehr zum Trainerteam der ProB-Mannschaft zählen wird.

Kurz vor den Playdowns 2022 rückte der ehemalige Spieler Martin Otto in den Trainerstab der Dragons auf und wurde an der Seite von Headcoach Julius Thomas ein wichtiger Faktor in der fast geglückten Mission Klassenerhalt 2022 und in der erfolgreichen abgelaufenen Saison 2022/23. Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen Leistungs- und Ligen-Bereichen und dekoriert mit nationalen und internationalen Titeln als Trainer im Rollstuhl-Basketball war der hauptberufliche Lehrer und Oberstufen-Koordinator am Schloss Hagerhof stets ein wichtiger Ansprechpartner für Spieler und Fans der Dragons Rhöndorf.

„Es gilt zunächst Danke zu sagen an Martin Otto, der in den vergangenen rund anderthalb Jahren ein wichtiger Faktor in unserem Trainerteam war und sich mit Leidenschaft und Akribie für unseren Erfolg eingebracht hat, neben seinem Hauptberuf als Lehrer am Schloss Hagerhof. Dieses Engagement war nicht selbstverständlich, vor allem in Hinblick auf die zeitliche Belastung. Im Rahmen unserer Saisonplanungen haben wir unser Profil eines Co-Trainers überarbeitet und sind zu dem Entschluss gekommen die Stelle mit einem größeren zeitlichen Aufwand besetzen zu wollen“, umreißt Geschäftsführer Yannick Arenz die Überlegungen der nun abgeschlossenen Offseason. „Gerade in der Vor- und Nachbereitung von Spielen und in der Betreuung unserer Spieler wollen wir uns wieder professioneller aufstellen und sehen in der Kombination von Stepan Blode und K.J. Sherrill eine optimale Kombination für die tagtägliche Arbeit mit unseren Profis und Talenten.“

Der neue Assistant Coach der Dragons zählte zu Beginn der Spielzeit 2017/18 selbst zum spielenden Personal der Drachen, ehe er die Saison im Trikot der Bonner Zweitvertretung in der 1.Regionalliga West fortsetzte. In seiner Profi-Karriere spielte der sympathische Forward zudem für Cuxhaven in der ProA, sowie Herten, Koblenz und zuletzt Limburg in der 1.Regionalliga. Nun will der 32 Jahre alte US-Amerikaner in Rhöndorf die ersten Schritte seiner hoffentlich langen Trainerkarriere gehen: „Ich freue mich darauf an der Seite von Stephan Blode zu arbeiten und ihn bestmöglich zu unterstützen, aber auch von ihm zu lernen. Wir haben ein sehr talentiertes Team und ich freue mich auf die Zusammenarbeit in der Halle. Ich will meinen Beitrag dazu leisten jeden Spieler ein bisschen besser zu machen und meine Erfahrungen und mein Wissen in die gemeinsame Arbeit einbringen. Gemeinsam gilt es nun den Grundstein für eine erfolgreiche Saison zu legen, auf die wir als Team, aber auch die Fans und Mitarbeiter am Ende stolz sein können.“

„Mit K.J. konnten wir jemanden als Co-Trainer für uns gewinnen, der 24/7 für Basketball brennt und bis zur vergangenen Saison noch selbst als Profi aktiv war, was eine spannende Perspektive mitbringt. Er bringt unglaublich viel Engagement mit ein in die tägliche Arbeit und natürlich seine Erfahrung als Spieler aus den vergangenen Jahren“, freut sich Headcoach Stephan Blode auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Co-Trainer, mit dem er sich bereits in den vergangenen Wochen ausgiebig ausgetauscht hat. „Ich bin mir sicher, dass wir mit K.J. genau den richtigen Mann für die Aufgabe gefunden haben, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm in der Halle.“