Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | Karneval im DragonDome: Gegen Ulm zählt nur ein Sieg!

Karneval im DragonDome: Gegen Ulm zählt nur ein Sieg!

  • in

Samstag, 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf vs. OrangeAcademy

Der Kampf ums sportliche Überleben spitzt sich für die Dragons Rhöndorf immer weiter zu. Um nicht in aussichtsloser Position in die Playdowns gehen zu müssen, brauchen die Mannen von Headcoach Thomas Adelt dringend ein Erfolgserlebnis und hoffen mit den eigenen Fans im Rücken etwas Hoffnung erzeugen zu können.


Der Club: Ursprünglich in Weißenhorn im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm beheimatet wurde die BG Illertal im Jahr 2012 als Farmteam in die Basketball Ulm GmbH angegliedert und fungiert seitdem als optimale Spielwiese für die Vielzahl an jungen Korbjägern im Programm von Erstligist ratiopharm ulm. Mit der ProB-Vizemeisterschaft 2017 hielten die Macher aus dem Süden zudem auf einmal ein Ticket für die ProA in ihren Händen und wagten in der vergangenen Saison mit einer jungen Mannschaft den Sprung ins Haifischbecken der zweithöchsten Spielklasse der Republik. Möglich wurde dies vor allem durch den Umzug der Mannschaft aus Weißenhorn nach Ulm, wo die altehrwürdige Kuhberghalle aka Kuhberghölle, die bis 2011 auch den Erstliga-Basketballern der Stadt noch als Heimstätte diente, als neue sportliche Heimat zur Verfügung stand. Doch das Abenteuer ProA sollte für die Academy nur von kurzer Dauer sein, denn mit lediglich 6 Siegen und 24 Niederlagen stand am Ende der Spielzeit 2017/2018 der sofortige Abstieg und die Rückkehr in die bekannten Gewässer der ProB zu Buche.

Der X-Faktor: Erst seit wenigen Wochen schnürt US-Boy Eric Tyree Davis Jr. seine Sneaker für das Nachwuchs-Flaggschiff der OrangeAcademy und hat sich auf Anhieb als stabilisierender Faktor im Spiel des Teams von Headcoach Danny Jansson etabliert und liefert mit 11 Punkten, 3,4 Assists und 2,6 Rebounds solide Allround-Statistiken ab.

Little Ense: Nicht nur im Rheinland ist der Name Ensminger bestens bekannt, denn Chris Ensminger sorgte vor allem im Trikot von Brose Bamberg und später im Dress der Telekom Baskets Bonn für ordentlich Punkte und Rebounds in der Zone und den einen oder anderen hart fliegenden Ellbogen. Ähnlich wie sein Vater, der 2013 seine aktive Karriere in Bonn beendete, will nun Zachary Ensminger den Sprung zum Profi schaffen und zählt seit dieser Saison zum ProB-Kader der Ulmer. Mit gerade einmal 17 Lenzen steht der kleine Ense zwar noch ganz am Anfang seiner Karriere, doch 3,9 Punkte, 3,5 Rebounds und 2,6 Assists lassen bereits das Potential des Guards erahnen, der das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte der Familie Ensminger schreiben möchte.

Oldie but Goldie: Auf der anderen Seite der Alters-Skala im Team der OrangeAcademy steht Routinier Nils Mittmann, der mit satten 39 Jahren auf dem Tacho bereits der Vater einiger seine Mitspieler sein könnte. Der vielseitige Power Forward kann auf eine Erfahrung von über 10 Jahren in der Beletage des deutschen Basketballs zurückblicken und gibt seit 2014 den Leitwolf für die Ulmer Rasselbande. Seine allabendlichen 9,5 Punkte und 4,8 Rebounds untermauern zudem, dass der 2,01 Meter große Forward auch im fortgeschrittenen Alter nichts von seiner Vielseitigkeit eingebüßt hat.

Der DragonDome wird jeck: Die 5. Jahreszeit hält Einzug in der guten Stube der Dragons Rhöndorf und unter dem Motto „Dragons Alaaf“ hoffen die Drachen auf viele verkleidete Drachen-Fans am kommenden Samstag im DragonDome. Neben viel karnevalistischer Musik wird die Tanzgruppe „Rasselbande“ des Tanzcorps Blau Weiß Selhof der Grossen Selhofer KG in der Halbzeit für Stimmung sorgen. Als besonderes Special erhalten die ersten 50 verkleideten Fans einen Gutschein für ein Freigetränk.

Der Trend: Die Gäste reisen mit einer Serie von zwei Siegen in Folge im Gepäck ins jecke Rheinland und konnten sich am vergangenen Wochenende auf heimischen Parkett mit 59:55 gegen die Panthers aus Schwenningen durchsetzen. Mit einer momentan ausgeglichenen Bilanz von 10 Siegen und 10 Niederlagen ist das Ticket für die Postseason jedoch noch nicht final gelöst, was beim Ulmer Nachwuchs für die entsprechende Motivation beim Gastspiel in Bad Honnef sorgen dürfte.

Coaches-Corner: „Wir wissen um unsere prekäre Lage und haben uns die gesamte Woche nur auf das Spiel gegen die OrangeAcademy fokussiert. Wir werden nun von Spiel zu Spiel denken und nicht schauen was links und rechts in den anderen Hallen passiert. Wir haben das in der Hand, was auf unserem Spielfeld passiert und da müssen und wollen wir am Wochenende das dringend benötigte Lebenszeichen senden, auch wenn uns erneut ein schwer zu bespielender Gegner erwartet.“ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie gegen den Basketball-Nachwuchs aus Ulm ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome an der Menzenberger Straße (Menzenberger Straße 72, 53604 Bad Honnef). Die Tageskassen an der Halle sind ab 18 Uhr geöffnet. Zudem besteht die Möglichkeit sich Online oder im Vorverkauf bei KREATIV frei Raum (Wittichenauer Str. 18, 53604 Bad Honnef) Tickets für das Duell mit der OrangeAcademy zu sichern.

Ein Livestream zur Partie wird ab 19 Uhr auf Sportdeutschland.TV angeboten. Ebenso besteht die Möglichkeit das Spiel via Liveticker über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu verfolgen.