Live Your Dream – Kameron Taylor wechselt zu s.Oliver Würzburg

Noch ist die Saison 2017/2018 für Kameron Taylor nicht zu Ende! Mit sofortiger Wirkung verstärkt der Topscorer der Dragons Rhöndorf den Bundesliga-Kader von s.Oliver Würzburg und soll bis Saisonende für wichtigen Input im Kampf um den Einzug in die Playoffs der easyCredit BBL sorgen.
„Kameron hat in der vergangenen Saison alle Erwartungen übertroffen und zwar auf und neben dem Feld. Er hat sich zu jeder Zeit in den Dienst der Mannschaft gestellt und vor allem in schwierigen Phasen Verantwortung übernommen und ist als Leader vorangegangen. Kameron ist ein toller Sportler und ein ebenso toller Mensch und ich freue mich für ihn, dass er nun die Chance hat, sich in der BBL zu beweisen“, sieht Trainer Thomas Adelt die Verpflichtung des alles überragenden US-Boys durch den Erstligisten als Bestätigung für die gute Arbeit der Dragons in der nun abgeschlossenen ProB-Saison.
Auch Olaf Stolz, Sportlicher Leiter des Bonn/Rhöndorfer Programms ist sich sicher, dass die Entwicklung von Kameron Taylor im Jersey der Dragons bei Spielern und Agenten Eindruck hinterlassen hat und ein gutes Argument bei zukünftigen Verhandlungen darstellt: „Wir haben gezeigt, dass nicht nur deutsche Spieler in unserem Programm den nächsten Schritt machen können, sondern ebenso auch hoch veranlagte US-Spieler. Die Kombination aus sportlicher Führungsrolle in der ProB, sowie individuellem Training und der Teilnahme am Trainingsbetrieb der BBL-Mannschaft hat Kameron sportlich und menschlich wachsen lassen und der Wechsel zu Würzburg ist nun der verdiente Lohn seiner Arbeit.“
In insgesamt 24 Spielen im Trikot der Dragons konnte der 23 Jahre alte Shooting Guard durchschnittlich 23,4 Punkte, 7,9 Rebounds und 5,6 Assists verbuchen und wurde für seine Leistungen viermal durch die 2. Basketball-Bundesliga zum „Spieler des Monats“ der ProB ausgezeichnet.
Die gesamte Dragons-Familie dankt Kameron Taylor für seine gezeigten Leistungen auf dem Feld und wünscht dem sympathischen US-Boy alles erdenklich Gute für seinen weiteren sportlichen und persönlichen Werdegang.