Max Schwamborn bleibt Feuer.Und.Flamme für die Dragons Rhöndorf

Das erfolgreiche Trainer-Gespann der Saison 2017/2018 bleibt komplett! Nach Headcoach Thomas Adelt gab auch Assistant Coach Max Schwamborn den Verantwortlichen der Dragons Rhöndorf seine Zusage für eine weitere Spielzeit in der Coaching-Box der Drachen vom Menzenberg.
„In der gemeinsamen Nachbetrachtung haben Thomas und ich schnell bemerkt, dass wir ein erfolgreiches erstes Jahr bei den Dragons hatten und gerne weiterhin zusammenarbeiten würden. Nach der Zusage von Thomas als Headcoach an Bord zu bleiben, war es auch für mich ein Leichtes meine Zusage zu einer weiteren Saison zu geben “, brennt Max Schwamborn bereits auf die kommenden Monate der Kader-Zusammenstellung und Saisonvorbereitung und blickt aber auch nochmals auf die vergangene Spielzeit zurück: „Besonders unsere deutschen Jungs konnten in der vergangenen Saison viel Werbung in eigener Sache machen und stehen damit für die erfolgreiche Weiterentwicklung unseres gemeinsamen Programms zwischen Bonn und Rhöndorf. Entsprechend freuen wir uns auch für unsere Spieler, dass sie vielfältige Möglichkeiten haben ihren persönlichen und sportlichen Weg weiter zu gehen, auch wenn es bei einigen bedeutet, dass sie kommende Saison nicht mehr im Dragons-Trikot auflaufen werden.“
Seit 2017 gehört der ehemalige Schüler des Schloss Hagerhof Max Schwamborn zur Bonn/Rhöndorfer Basketball-Familie und betreute neben der ProB-Mannschaft der Dragons Rhöndorf auch federführend die Baskets Grundschul-Challenge im Bonner Stadtgebiet und wird auch 2018/2019 die Entwicklung des Bonner Pendants der Hager Grundschulliga weiter vorantreiben.
Headcoach Thomas Adelt freut sich über die Zusage des 33 Jährigen Dozenten der Sporthochschule Köln für eine weitere Saison und die Fortsetzung der gemeinsamen Zusammenarbeit: „Ich freue mich sehr, dass Max dem Programm erhalten bleibt , wir haben uns sehr gut ergänzt und er war für den Gesamterfolg der letzten Saison aufgrund seiner Leidenschaft, Akribie und seinem Fachwissen wirklich wichtig. Wir haben eine sehr vertrauensvolle Basis der Zusammenarbeit entwickelt, ich freue mich bereits darauf, gemeinsam mit Max die nächste Saison anzugehen und dabei auch weiterhin voll auf die Dragons-Tugenden zu setzen.“