Nächster Halt: Kuhberghölle

Sonntag, 17:00 Uhr, OrangeAcademy vs. Dragons Rhöndorf
Zum Abschluss des Wochenendes gastieren die Dragons Rhöndorf bei der OrangeAcademy aus Ulm und wollen auf dem Parkett der lange Jahre gefürchteten Kuhberghalle den dritten Saisonsieg anpeilen.


Der Club: Ursprünglich in Weißenhorn im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm beheimatet wurde die BG Illertal im Jahr 2012 als Farmteam in die Basketball Ulm GmbH angegliedert und fungiert seitdem als optimale Spielwiese für die Vielzahl an jungen Korbjägern im Programm von Erstligist ratiopharm ulm. Mit der ProB-Vizemeisterschaft 2017 hielten die Macher aus dem Süden zudem auf einmal ein Ticket für die ProA in ihren Händen und wagten in der vergangenen Saison mit einer jungen Mannschaft den Sprung ins Haifischbecken der zweithöchsten Spielklasse der Republik. Möglich wurde dies vor allem durch den Umzug der Mannschaft aus Weißenhorn nach Ulm, wo die altehrwürdige Kuhberghalle aka Kuhberghölle, die bis 2011 auch den Erstliga-Basketballern der Stadt noch als Heimstätte diente, als neue sportliche Heimat zur Verfügung stand. Doch das Abenteuer ProA sollte für die Academy nur von kurzer Dauer sein, denn mit lediglich 6 Siegen und 24 Niederlagen stand am Ende der Spielzeit 2017/2018 der sofortige Abstieg und die Rückkehr in die bekannten Gewässer der ProB zu Buche.
Das Paradebeispiel: Shooting Guard Christoph Philipps durchlief die gesamte Jugendabteilung der Ulmer Basketball-Akademie und konnte nach einer Knie-Operation zum Ende der Saison 2016/2017 erste Einsätze im Trikot der OrangeAcademy verbuchen. Nach dem sang- und klanglosen Abstieg und den Erfahrungen aus der ProA war der 20 Jährige nun bereit eine größere Rolle im Ensemble von Headcoach Daniel Jansson zu übernehmen und stellt sich der Herausforderung bislang mit Bravour. Solide 11,2 Punkte und 5,4 Rebounds kann der Flügelspieler bislang für sich verbuchen und wackelt lediglich von der Freiwurflinie noch zu häufig (52,5%).
Big Man back in the Business: Ein eindrucksvolles Comeback legte Power Forward Till Pape nach mehrwöchiger Verletzungspause am vergangenen Wochenende hin. Mit 11 Punkten und 10 Rebounds konnte der ehemalige Paderborner beim Auswärtssieg in Elchingen voll überzeugen und dürfte die taktischen Möglichkeiten der OrangeAcademy gegen die Drachen ebenfalls wieder deutlich erweitern. Auch in der vergangenen ProA-Saison zählte der 20 Jahre alte und 2,03 Meter große Forward bereits zu den Aktivposten im Ulmer Team und konnte mit 8,4 Punkten und 4,6 Rebounds sein Potential gegen die starke Konkurrenz in Deutschlands zweithöchster Spielklasse mehr als nur andeuten.
Der Spiritus Rector: Bereits seit 2014 gibt Nils Mittmann den Leitwolf für das Nachwuchs-Ensemble aus Ulm und ist mit seinen 39 Lenzen und seiner Erfahrung aus über 10 Jahren als Leistungsträger in der easyCredit BBL der Ruhepol im teilweise blutjungen Team der OrangeAcademy. Auch im fortgeschrittenen Basketball-Alter hat der vielseitige Forward nur wenig von seiner Klasse eingebüßt und zählt mit 9,4 Punkten und 4,6 Rebounds immer noch zu den effektiveren einheimischem Korbjägern der Liga.
Der Trend: Mit einem 73:64-Erfolg bei den scanplus baskets Elchingen konnte die OrangeAcademy am vergangenen Wochenende den zweiten Erfolg in Serie verbuchen, nachdem zuvor Würzburg auf eigenem Parkett geschlagen werden konnte (59:41). Insgesamt liegt das junge Ulmer Team mit bislang 5 Siegen und 4 Niederlagen sicherlich voll im Soll und steuert aktuell mit einer möglichen Playoff-Teilnahme dem damit verbundenen sicheren Klassenerhalt entgegen.
Coaches-Corner: „Da die Erstliga-Basketballer von Ulm bereits am Samstag gegen Bonn antreten, rechnen wir mit der Bestbesetzung auf der Gegenseite. Das macht die Aufgabe nicht einfacher, aber auch wir können bis auf unsere Verletzten aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft hat in den vergangenen Wochen bewiesen, dass wir jetzt in der Lage sind eine Partie über 40 Minuten offen zu gestalten. Das haben alle Jungs registriert und werden sich weiterhin Woche für Woche für die Dragons zerreißen. Ich kann versprechen, dass die Mannschaft auch in Ulm wieder alles was wir haben aufs Parkett bringen wird und am Ende werden wir sehen, ob wir uns damit eine Chance auf den Sieg verdient haben.“ (Headcoach Thomas Adelt)
Tip-Off zur Partie bei der OrangeAcademy in Ulm ist am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der Kuhberghalle (Egginger Weg 53, 89077 Ulm).
Ein Liveticker zur Partie wird über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga angeboten.