NBBL-Team BonnRhöndorf erreicht die Aufstiegsrunde!

101:45-Heimsieg über BBA Hagen

Das Team BonnRhöndorf hat zum ersten Mal die NBBL-Aufstiegsrunde erreicht! Im letzten Spiel der Hauptrunde setzte sich die Kooperationsmannschaft aus Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn souverän und deutlich mit 101:45 gegen BBA Hagen durch und verteidigte damit den zweiten Platz, welcher die erfolgreiche Qualifikation für die Aufstiegsrunde bedeutet. Dort trifft das Team BonnRhöndorf nun ab dem 21. Januar auf die Sartorius Juniors Göttingen und die Berlin Braves Baskets.

Von Beginn an machte das Team BonnRhöndorf klar, dass sie den für die Qualifikation zur Aufstiegsrunde benötigten Sieg unbedingt einfahren wollten. Mit viel Druck in der Verteidigung über das ganze Feld forcierten die Hausherren so bei den Hagenern früh einige Ballverluste, die auf der Gegenseite in einfache Punkte umgewandelt werden konnten. Lediglich aus dem Setplay heraus dauerte es eine Zeit lang, bis die Gastgeber ihren Rhythmus gefunden hatten. Als Aufbauspieler Dyami Janeck dann jedoch innerhalb kurzer Zeit acht Punkte in Folge für sein Team auflegte, war BonnRhöndorf erstmals deutlich davongezogen und in der Folge fanden immer mehr seiner Mitspieler zu erfolgreichen Abschlüssen (20:6, 5. Minute). Hagen fand nun offensiv auch den ein oder anderen leichteren Abschluss, doch die Gäste konnten den Rückstand nie wirklich verringern. Vuk Scepanovic traf für die Hausherren mit der Viertelsirene einen Dreier zur 32:17-Führung nach zehn Minuten. Ab dem zweiten Viertel erhöhte BonnRhöndorf nochmal deutlich die Konzentration in der Verteidigung. Den Gästen gelangen bis zur Halbzeitpause nur noch zehn weitere Zähler, während die Hausherren zur Hälfte des Spiels weiterhin auf 100-Punkte-Kurs waren (52:27, 20.).

Schon vor dem Seitenwechsel war die Partie damit entschieden, doch das Team BonnRhöndorf wollte über 40 Minuten lang beweisen, wieso sie die erstmalige Qualifikation zur NBBL-Aufstiegsrunde verdient hatten. Mit weiterhin starker Verteidigung und auf der anderen Seite guter Ballbewegung gegen Hagens Zonenverteidigung erspielten sich die Hausherren zahlreiche offene Würfe und führten somit vor dem Schlussabschnitt schon mit 38 Punkten (75:37, 30.). Die Spielzeit wurde gleichmäßig auf alle zwölf Akteure verteilt und elf BonnRhöndorfer Spieler erzielten mindestens drei Punkte. Topscorer wurde Dyami Janeck mit 19 Punkten, dicht gefolgt von Simon Zieger, der auf 18 Zähler kam und wenige Sekunden vor Schluss zudem den 100. Punkt markierte. Das Team BonnRhöndorf gewann schlussendlich auch in der Höhe verdient mit 101:45 gegen BBA Hagen und schenkte seinem Trainer Francesco Tubiana damit ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Am Tag nach dem Spiel wurde Tubiana 31 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Statement zum Spiel

Francesco Tubiana (Headcoach NBBL-Team BonnRhöndorf):

“Dies ist ein wirklich wichtiger Erfolg für die Kooperationsmannschaft. Viele dieser Jungs habe ich seit meinem ersten Jahr in der JBBL trainieren dürfen, andere sind in den letzten Spielzeiten zu dieser Gruppe gestoßen. Es ist ein Erfolg, den alle Spieler, Trainer, Ärzte, Manager und Eltern, die jeden Tag mit diesen Jungs zusammenarbeiten, verdient haben. Aber jetzt sind wir immer noch hungrig und wollen zurück in die Halle, um uns auf die neue Phase der Saison vorzubereiten.”

Statistik >>>

 

Aufstiegsrunde startet am 21. Januar

Die Ergebnisse aus der Hauptrunde gegen das jeweils andere für die Aufstiegsrunde qualifizierte Team werden mitgenommen. Das Team BonnRhöndorf startet aufgrund zweier Niederlagen gegen die RheinStars Köln mit null Punkten in die nächste Runde, während Köln mit vier Punkten startet. Die Sartorius Juniors Göttingen und die Berlin Braves Baskets gehen mit jeweils zwei Punkten in die Aufstiegsrunde. Sowohl gegen Göttingen, als auch gegen Berlin, spielt BonnRhöndorf nun je zweimal. Am Ende haben die beiden Gruppenersten den Aufstieg in die NBBL-Gruppe A geschafft und nehmen außerdem an den diesjährigen NBBL-Playoffs teil.