Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | Neujahrsauftakt auf unbeliebtem Terrain

Neujahrsauftakt auf unbeliebtem Terrain

  • in

Sonntag, 18:00 Uhr, FRAPORT SKYLINERS Juniors vs. Dragons Rhöndorf

Mit frisch aufgeladenen Akkus dank der weihnachtlichen Basketball-Pause haben die Mannen vom Menzenberg die Arbeit wieder aufgenommen und brennen auf die erste sportliche Aufgabe im neuen Jahr. Am Sonntag gastieren die Drachen im Mainhatten und wollen endlich den ersten Sieg auf dem Parkett des Nachwuchses der FRAPORT SKYLINERS feiern.


Der Club: Aufs engste verflochten sind seit jeher die Vereins-Historien der Dragons Rhöndorf und der heutigen FRAPORT SKYLINERS. Erst durch den Umzug der Rhöndorfer Bundesliga-Lizenz gen Mainmetropole konnten die Frankfurter Korbjäger aus der Traufe gehoben werden und sich seit ihrer Gründung 1999 in der Basketball-Landschaft etablieren. Mit einer Vielzahl an Kooperationen konnten sich die SKYLINERS seitdem auch in der Nachwuchsförderung hervortun und gelten nicht erst seit der jüngsten Generation an Nationalspielern „Made in Frankfurt“, um Isaac Bonga, Danilo Barthel und Johannes Voigtmann, als Hotspot für junge und aufstrebende Basketball-Talente. Seit 2009 sind die SKYLINERS mit ihrer Zweitvertretung in der ProB vertreten und können ihre Spieler auch auf dem Parkett der dritthöchsten deutschen Spielklasse weiterentwickeln. Spiel-und Trainingsstätte der Frankfurter Juniors ist die Basketball City Mainhatten, die 1087 Zuschauern Platz bietet und ebenso die Geschäftsstelle der FRAPORT SKYLINERS beherbergt.

Neuer Sherriff in der Stadt: Pünktlich zur Weihnachtszeit präsentierten die SKYLINERS einen neuen US-Boy für ihr Farmteam, nachdem John Thomas Roach um eine Vertragsauflösung gebeten hatte. Mit Dennis Mavin kehrte ein bekanntes Gesicht der ProB zurück auf das deutsche Basketball-Parkett und feierte mit 15 Punkten und 3 Assists ein solides Debüt beim Heimsieg gegen die OrangeAcademy aus Ulm. In der vergangenen Saison zählte der vielseitige Guard zu den Erfolgsgaranten der Rackelos aus Giessen und war mit 18,4 Punkten und 2,6 Assists einer der besten Amerikaner der ProB Süd.

The Man in the Middle: Bereits seit 2014 steht Center Armin Trtovac für das Programm der FRAPORT SKYLINERS in verschiedenen Altersklassen und Leistungsmannschaften auf dem Parkett und dankte das Vertrauen in ihn mit einer konstanten Entwicklung in den vergangenen Jahren. Ausgestattet mit einer Doppellizenz für das BBL-Team überzeugt der 21 Jahre alte und 2,12 Meter große Center besonders in der ProB und kann bei gerade einmal 21 Minuten Einsatzzeit solide 11,5 Punkte und 6,8 Rebounds für sich verbuchen.

Der Ausbilder: Seit 2017 lenkt Sebastian Gleim als hauptverantwortlicher Headcoach die Geschicke des Nachwuchs-Flaggschiffs der FRAPORT SKYLINERS und folgte in dieser Position auf den in Dragons-Kreisen bestens bekannten Eric Detlev. Der 34 Jährige A-Lizenzinhaber gehört seit 2014 zum Trainer-Team des Frankfurter Programms und führte die NBBL-Auswahl vom Main im Jahr 2015 zur Deutschen Meisterschaft. Mit einer Bilanz von 13 Siegen und 9 Niederlagen führte Coach Gleim sein Team in der vergangenen Spielzeit souverän in die Playoffs, was auch in diesem Jahr wieder ein realistisches Ziel sein dürfte, ist ein Platz in der Postseason doch gleichbedeutend mit dem sicheren Klassenerhalt in der dritthöchsten deutschen Spielklasse der schönsten Hallensportart der Welt.

Der Trend: Die FRAPORT SKYLINERS Juniors konnten sich mit einem 78:65-Erfolg gegen Ulm in die Winterpause verabschieden und stehen mit aktuell 9 Siegen und 5 Niederlagen absolut im Soll und befinden sich auf sicherem Kurs in Richtung Playoffs. Vor allem Zuhause sind die Hessen bislang eine Macht und mussten sich lediglich den Bayer Giants Leverkusen in der Basketball City Mainhatten geschlagen geben. Auch die Dragons haben bislang keine guten Erinnerungen an Auftritte in der Banken-Metropole, denn bislang konnten die Dragons Rhöndorf das schmucke Parkett in der Trainingsstätte der SKYLINERS noch nie als Gewinner verlassen.

Coaches-Corner: „Die Pause hat uns allen gut getan und es war für jeden wichtig einmal die Köpfe frei zu bekommen für die kommenden schweren Aufgaben in der ProB. Die Jungs sind hoch motiviert wieder zu Werke gegangen und wir konnten Anish bereits immer besser in unsere Abläufe integrieren. Bei den SKYLINERS rechnen wir mit eine guten Besetzung, da die BBL am Vortag ihr Spiel bestreitet und entsprechend wird viel Qualität aufs Parkett kommen, aber das sind Dinge die wir nicht beeinflussen können. Wir müssen unsere Qualitäten konstant aufs Parkett bekommen und dann ist sicherlich was drin!“ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors ist am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr in der Basketball City Mainhatten (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt)

Ein Livestream zur Partie wird ab 18 Uhr über die Internetseite der FRAPORT SKYLINERS angeboten. Ebenso besteht die Möglichkeit das Spiel via Liveticker über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu verfolgen.