Philipp Gruber will mit den Drachen zurück zu alter Stärke

Nach einer von Verletzungen geprägten Premieren-Spielzeit bei den Dragons Rhöndorf will Flügelspieler Philipp Gruber wieder angreifen und sich mit seinen Qualitäten seine Minuten im neuen Team der Drachen verdienen.
Mit einer besseren Balance von Inside- und Outside-Scoring wollen die Dragons in der kommenden Saison überzeugen und genau dort könnten laut Dragons Headcoach Markus Röwenstrunk die Stärken von Philipp Gruber zum Tragen kommen: „Wie die des gesamten Teams, war auch die 3er-Quote von Philipp letzte Saison nicht überragend, aber vor zwei Jahren in der 1. Regionalliga war das ganz anders. Knappe 39% netzte er dort aus der Ferne ein und genau da wollen wir gemeinsam mit ihm Schritt für Schritt wieder hin zurückkommen, damit wir von allen Positionen Gefahr ausstrahlen.“
Lediglich 11 Partien bestritt der 1,93 Meter große Shooting Guard in der vergangenen Saison für die Dragons und konnte dabei allabendlich 5,5 Punkte und 1,9 Rebounds für sich verbuchen. Zuvor war der ehemalige Akteur des Team Bonn/Rhöndorf zwei Jahre als Leistungsträger für die Zweitvertretung von Kooperationspartner Telekom Baskets Bonn in der 1.Regionalliga West aktiv und konnte dort vor allem 2016/2017 überzeugen, als er 10,5 Punkte und 2,9 Rebounds pro Spiel auflegte.
„Philipp ist ein prima Typ und hatte leider ein schweres erstes Jahr bei den Dragons. Ich bin mir sicher, dass er sich kommende Saison seine Minuten verdienen wird und uns unter anderem durch seine Qualität aus der Distanz helfen kann erfolgreich zu sein“, so Dragons Geschäftsführer Alexander Dohms.
Profil
Name: Philipp Gruber
Position: Shooting Guard
Geburtstag: 05.04.1996
Größe: 1,93 Meter
Nationalität: deutsch
Letzte Station: Telekom Baskets Bonn II
Der aktuelle Kader der Dragons Rhöndorf: Gabriel de Oliveira, Samuel Horváth, David Falkenstein, Anish Sharda, Philipp Gruber