Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

Resistenz ist gefordert

Samstag, 19.30 Uhr: Dragons Rhöndorf vs. Team Ehingen Urspring

Am letzten Spieltag der regulären Saison (Samstag, 19.30 Uhr) ist von den Dragons Resistenz gefordert, daran hat es zuletzt deutlich gemangelt. Will Rhöndorf zurück in die Erfolgsspur, darf man sich von Team Ehingen Urspring nicht ins Bockshorn jagen lassen. 

Fraglos ist der Tabellenführer in den vergangenen Wochen aus dem Tritt geraten. „Wir haben uns im letzten Viertel der Saison mehr oder weniger weit von unserer Bestform entfernt“, räumt Stephan Dohrn offen ein. „Ich erwarte eine höhere Widerstandsfähigkeit von uns.“ Wenn man bedenke, dass man gegen Speyer im zweiten Viertel noch mit drei Punkten geführt habe und in der zweiten Halbzeit minus 31 war, dann sei man ja nicht von Anfang an abgeschossen worden. Dann müsse man sich die Frage stellen, wo die Widerstandsfähigkeit bliebe, wenn ein Kontrahent einen Lauf startet. „Wenn der Gegner mal einen Vorsprung hat, ist ja noch nichts passiert“, so der Dragons-Coach. „In solchen Momenten dürfen wir nicht auseinanderbrechen, sondern müssen dagegenhalten.“

Bleibt zu klären, woher die Formdelle der Dragons rührt. „Form unterliegt immer grundsätzlich einer Wellenbewegung“, so Stephan Dohrn, „diese wird von vielen kleinen Mechanismen beeinflusst. Darüber hinaus kommen immer größere Aspekte von außerhalb hinzu, wie beispielsweise Gegner, die sich sehr gut auf uns eingestellt haben und unser Spiel intensiv beeinträchtigen. Die Form kann natürlich auch von Verletzungen beeinträchtigt werden. Nicht minder durch einzelne Spieler, die den Fokus aufs Wesentliche verloren haben. Was dann natürlich geradegerückt werden muss.“ 

Das Ehingen das Zeug zum unangenehmen Gegner hat, steht außer Zweifel. Das Hinspiel haben die Dragons nur knapp mit drei Punkten gewonnen (88:85). MVP des Spiels war Vincent Neugebauer. Der 21-jährige und 2,13 Meter lange Center machte mit 23 Punkten und 16 Rebounds eindringlich auf sich aufmerksam. „Vincent hat nicht nur gegen uns ein gutes Spiel gemacht, sondern über die gesamte Saison eine konstante Leistung gezeigt“, lobt Stephan Dohrn. Daniel Zacek (ø 13,3 P.) hat der Dragons-Coach als überdurchschnittlichen Werfer auf dem Zettel, den 32-jährigen Australier Adam Thoseby (ø 15,5 P.) als routinierten Punktelieferant. Der junge finnische Pointguard Valtteri Mervola(Ø 12,5 P. + 5,9 Ass.) sei ab Mitte der Saison voll durchgestartet und unbedingt zu beachten.

Ergo ist die kommende Begegnung für Stephan Dohrn eine besondere Herausforderung: „Ehingen hat den Klassenerhalt bereits gesichert, was mit dem jungen Team eine beachtliche Leistung ist und kann daher befreit aufspielen. Bei uns hat man in den letzten Spielen gesehen, dass nicht alle Führungsspieler das zeigen, was wir von ihnen kennen und wünschen. Wenn ihre Leistung nicht stimmt, fehlt natürlich etwas Elementares. In dem Punkt gilt es, den Schalter wieder umzulegen und die Fans mit einer guten Leistung für die anstehenden Playoffs abzuholen.“

Der Ticketverkauf für das erste Playoff-Spiel startet am Sonntag, den 07.04. um 12.00 Uhr. Dauerkarteninhaber haben weiterhin ihren Stammplatz reserviert. Tickets können an der Vorverkaufsstelle oder im Onlineticketshop gekauft werden: https://vivenu.com/event/playoffs-achtelfinale-spiel-1-dragons-rhondorf-v-29md4j

 Tip-Off zur Partie gegen Team Ehingen Urspring ist am kommenden Samstag um 19.30 Uhr im DragonDome (Menzenberger Str. 70, Bad Honnef). Ab 19.15 Uhr startet der Livestream zur Partie auf Sportdeutschland.TV. Ein Liveticker wird über die Homepage der BARMER 2.Basketball Bundesliga angeboten.