Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

Season Preview Part 1: Von alten Bekannten und neuen Gesichtern

Die Drachen sind zurück in der ProB Süd und treffen im sportlichen Wettkampf auf bekannte Namen, aber lernen auch neue Städte und Sportstätten kennen. Wir stellen euch die Teams vor und wagen einen kleinen Blick in die verstaubte Glaskugel.

  • Name: Ahorn Camp BIS Baskets Speyer
  • Headcoach: Carl Mbassa
  • Halle: PSD Bank Halle Nord (700 Plätze)
  • Player to watch: US-Boy Daryl Woodmore kann zurecht schon als Ikone des Speyerer Basketballs bezeichnet werden. Bereits von 2014 bis 2020 schnürte der Guard seine Sneaker in der Pfalz und kehrte nach einem Intermezzo in Frankreich und bei den EPG Baskets im Sommer 2022 nach Speyer zurück. Zählte mit 16,3 Punkten in der vergangenen Saison zu den Stützen des Teams. 
  • Prognose: Die Korbjäger aus Speyer könnten einer der Geheimtipps der ProB Süd sein, verstärkte sich das Team doch klug mit Christoph Rupp aus Karlsruhe und dem spanischen Guard Carlos Hidalgo. Auch Youngster wie David Aichele blieben an Bord und machen die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer zu einem Kandidaten für die Top 4 der ProB Süd.

  • Name: BBC Coburg
  • Headcoach: Patrick Seidel
  • Halle: HUK-COBURG Arena (3489 Plätze)
  • Player to watch: Guard Adrian Petkovic gilt als eines der größten Talente im gemeinsamen Programm der Bamberg Baskets und des BBC Coburg und wurde vertraglich langfristig bis 2026 gebunden. Ihm dürfte eine noch größere Rolle im Team des BBC zufallen und er sollte recht mühelos seine 9,2 Punkte pro Partie toppen.
  • Prognose: Viel ist noch nicht über den Kader des BBC Coburg bekannt, der traditionell durch die Doppellizenzspieler mit den Bamberg Baskets getragen wird. Hier wiegen die Abgänge von Tyreese Blunt und Leon Bulic schwer, die nun auf Seiten der Dragons agieren. Der BBC scheint ein Kandidat für die hinteren Playoff-Plätze zu sein, aber ein Saisonaus nach der regulären Saison scheint realistischer ob der vielen Fragezeichen im Kader. 

  • Name: BG Hessing Leitershofen
  • Headcoach: Emanuel Richter
  • Halle: Mehrzweckhalle Stadtbergen (1500 Plätze)
  • Player to watch: Auf den Namen Jermane Carter hört der neue Importspieler der Basketballer aus dem Raum Augsburg und wird bei der BG seine Profikarriere beginnen. Mit 13,3 Punkten und 8,3 Rebounds in seinem Abschlussjahr zeigte der Power Forward seine Fähigkeiten und will nun in Europa eine hoffentlich lange Profi-Karriere beginnen.
  • Prognose: Die BG hat ihren Kader auf mehreren Positionen umgebaut, darf aber wieder getrost zu den sicheren Playoff-Teams gezählt werden. Mit Bernat Vanaclocha kam zudem ein interessanter Center Spieler von den Eisbären Bremerhaven, der in der ProB eine sportliche größere Rolle übernehmen dürfte. Tipp: Tabellenplatz 5. bis 8.

  • Name: Black Forest Panthers
  • Headcoach: Marti Zamora
  • Halle: Sporthalle am Deutenberg (1507 Plätze)
  • Player to watch: Hier sollte der Name Bardh Istrefi auf dem Zettel aller Basketball Fans stehen. Der 19 Jahre alte Jugendnationalspieler aus dem Kosovo bringt mit 2,02 Meter das passende Gardemaß für einen flexiblen Forward mit dürfte einer der Fixpunkte im neuen Team der Panthers werden.
  • Prognose: Nach der letztlich desaströsen ProA-Spielzeit stand auch das Aus des Profi-Basketballs im Schwarzwald im Raum, konnte aber letztlich abgewendet werden. Nun gilt es in der ProB sich neu aufzustellen und zu etablieren, was ein schwieriges Unterfangen werden könnte. Eine sorgenfreie Saison mit dem vorzeitgen Klassenerhalt könnte am Ende schon als Erfolg gewertet werden.

  • Name: CATL Basketball Löwen
  • Headcoach: Enrico Kufuor
  • Halle: Riethsporthalle (1500 Plätze)
  • Player to watch: Aus der Sicht der Dragons dürfte hier vor allem der Namen Paul Albrecht fallen. Der Capitano der Drachen wechselte im Sommer gen Erfurt und soll im Kader der Löwen einer der Leader sein und er darf sicher sein, dass eine Vielzahl der Fans vom Menzenberg seinen Weg bei den Löwen verfolgen werden. 
  • Prognose: Nach einer sportlich guten Spielzeit 2022/23 dürften die CATL Basketball Löwen auch Dank ihres neuen Namenssponsors den nächsten Schritt machen wollen. Coach Kufuor kann auf einen eingespielten Kern bauen, der klug verstärkt wurde. Eine breite und aktive Fanbasis gepaart mit etwas Euphorie könnte der passende Basketball Funken in Erfurt sein und das Team weit tragen. Die ProA muss kein Tabuthema sein. Klarer Kandidat für die Top 4 der ProB Süd.  
  • Name: FC Bayern Basketball II
  • Headcoach: Emir Mutapcic
  • Halle: BMW Park (6500 Plätze)
  • Player to watch: Hier kann nur der Name Ivan Kharchenkov stehen! Der 16 Jahre alte Guard ist der bis dato jüngste Spieler seit der statistischen Erfassung, der jemals Punkte in der easyCredit BBL erzielte und nicht wenige prognostizieren dem jüngeren Bruder von Nikita Kharchenkov eine große Karriere im internationalen Basketball. Auch die große us-amerikanische Liga mit den drei Buchstaben scheint nicht außer Reichweite. Durchschnittlich 16,4 Punkte und 5,7 Rebounds anno 2022/23 zeigten das enorme Potential und dürfen getrost als Anhaltspunkt für die zu erwartenden Leistungen in der neuen Saison gesehen werden.
  • Prognose: Nach zwei sportlichen Abstiegen in Folge und dem abermaligen Klassenerhalt am grünen Tisch wollen die jungen Korbjäger des großen FC Bayern auch wieder sportliche Schlagzeilen schreiben und sich sportlich den Verbleib in der ProB verdienen. Mit Emir Mutapcic übernahm eine Trainer-Legende das sportliche Zepter des ProB-Teams und des gesamten Nachwuchsprogramms. Allein die Erfahrung und Persönlichkeit des mehrmaligen Meistertrainers dürfte das Team pushen, ob es aber für die jugendliche Truppe ausreicht um mehr als den Klassenerhalt zu kämpfen muss sich zeigen. 

In der kommenden Woche folgt der zweite Teil unserer #SeasonPreview also #staytuned!