Dragons Rhöndorf

Feuer und Flamme seit 1912

Stephan Blode übernimmt das Zepter in der Coaching Zone

Mit Stephan Blode präsentieren die Dragons ihren neuen Headcoach für die kommende ProB-Saison. Der gebürtige Berliner prägte über vier Jahre maßgeblich das Basketball-Programm des SC Rist Wedel und führte das ProB-Team des traditionsreichen Standorts in den vergangenen beiden Jahren als Headcoach an.

Bevor es den neuen Cheftrainer der Drachen in den hohen Norden verschlug, sammelte Stephan Blode wichtige Trainer-Erfahrungen in seiner Heimatstadt Berlin und war unter anderem für den TuS Lichterfelde und den Berliner Basketball Verband tätig.

Zur Saison 2019/2020 zog es den Reinickendorfer schließlich nach Wedel, wo er zunächst als Assistenztrainer der ProB und Jugendtrainer fungierte. Ebenso machte er sich als Headcoach der 1. Damenmannschaft des Traditions-Clubs aus dem Hamburger Umland einen Namen und war 2021 die logische Wahl zur Neubesetzung des Cheftrainer-Postens der 1. Herrenmannschaft aus Wedel. Als Nachfolger von Benka Barloschky setzte Blode den eingeschlagenen Weg des Rister-Basketballs konsequent fort und förderte und forderte die jungen Nachwuchs-Kräfte des gemeinsamen Programms mit dem Hamburg Towers.

In seiner Premieren-Saison als Headcoach führte der 35 Jahre alte Neu-Drache seine Mannen auf Rang 4 der Hauptrunden-Tabelle der ProB Nord und anschließend bis ins Viertelfinale der Playoffs 2022. Die vergangene Spielzeit beendeten die grün-gelben Korbjäger auf Tabellenplatz 11 mit dem sicheren Klassenerhalt.

Yannick Arenz (Geschäftsführer Dragons Rhöndorf): „Wir freuen uns, dass wir mit Stephan Blode den optimalen Mann für unser Programm gewinnen konnten. In den Gesprächen hat er bereits gezeigt, dass er für die Aufgabe hier brennt und sowohl fachlich als auch menschlich zu den Drachen passt. Aus unserer Sicht ist er der optimale Mann, um auf der guten Basis der vergangenen Jahre frische Impulse zu setzen. In Wedel hat er bewiesen, dass er in einer Kooperation seinem Team eine eigene Handschrift und Identität verpassen und bestehende Strukturen verbessern und ausbauen kann. Stephan verkörpert mit seinem modernen Spielansatz und der dazugehörigen Leidenschaft genaue die Werte, die wir hier am Menzenberg sehen wollen. Unser Ziel ist es gemeinsam mit Stephan die Dragons wieder Stück für Stück als gewichtigen Standort im professionellen Basketball zu etablieren und dafür haben wir uns klare Ziele und Visionen gesteckt, die wir erreichen wollen über die kommenden Jahre. Gemeinsam haben wir schon die Arbeit aufgenommen in den vergangenen Wochen und ich bin mir sicher, dass wir wieder ein Team sehen werden, welches die Fans im DragonDome begeistern wird!“

Stephan Blode (Headcoach Dragons Rhöndorf): „In den Gesprächen mit den Dragons war schnell eine gemeinsame Basis auf fachlicher und zwischenmenschlicher Ebene gefunden. Auch die sportlichen Ziele und Visionen waren überzeugend. Ich habe viel über die gute Arbeit der Dragons in den vergangenen Jahren gehört und ebenso über die gut funktionierende Kooperation mit den Telekom Baskets Bonn und da war schnell der Wille entfacht ein Teil der Rhöndorfer Basketball-Familie zu werden. Ich stehe für 40 Minuten leidenschaftlichen Basketball und fordere auch in jedem Training diese Intensität von meinen Spielern ein. Jetzt gilt es die passenden Spieler zu finden, die in unsere taktische Grundidee passen und da gibt es keinen Tag X bis wann der Kader stehen muss, sondern es gilt die die charakterlich und sportlich passenden Jungs zu finden, die Bock haben für Rhöndorf zu spielen und unsere Ziele gemeinsam umzusetzen. Entsprechend unserem Kader werden wir dann unser Grundkonzept verfeinern und auf die Qualitäten unserer Spieler genau anpassen. Die Arbeit hat ab sofort begonnen, also packen wir es an!“