U12.1: Trotz starker Leistung mit Niederlage

SG ART Giants Düsseldorf – Dragons Rhöndorf 102-93 (33-33, 17-25, 28-15, 24-20)
Wie ein echter Krimi gestaltete sich das Auswärtsspiel der U12.1 in Düsseldorf für die mitgereisten Eltern, leider mit dem besseren Ende für den gastgebenden Tabellendritten.
Bereits in der ersten Spielminute ging es hin und her. Die Düsseldorfer zeigten sich als wahnsinnig schnelles Team, doch die Dragons hielten dagegen und die Partie offen. So stand es nach dem ersten Viertel 33:33. Auch das 2. Viertel startete ausgeglichen, bis die Rhöndorfer nach einem starken Zwischenspurt mit einem 8-Punkte-Vorsprung in die Pause gehen konnten.
Leider konnte die Führung nicht gehalten werden. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber wieder den Druck und kamen aufgrund ihres schnellen Umschaltens zu einigen leichten Fastbreak Punkten, und so lag man trotz harten Kampfes am Ende des Viertel mit fünf Punkten hinten.
In den letzten 10 Minuten schwanden dann so langsam die Kräfte und die Rhöndorfer lagen bereits nach zwei Spielminuten mit acht Punkten hinten. Doch sie gaben nicht auf und kamen zwischenzeitlich noch mal bis auf fünf Punkte dran. Mehr war an diesem Tag leider nicht mehr drin und am Ende musste man sich mit neun Punkten trotz einer tollen kämpferischen Leistung, geschlagen geben und konnte mit erhobenem Haupte nach Hause fahren.
Es spielten: Moritz Gaksch (11), Bennet Braun (2), Konstantin Lisec (17), Titus Weckbecker (2), David Böning (10), Flo Deykowski (39), Franz Schallenberg, Samuel Gonzalez, Lennart Braun (12), Georg Hufschlag. FW: 10/17