Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U12w: Mit einem Sieg in die Weihnachtspause

U12w: Mit einem Sieg in die Weihnachtspause

Im letzten Spiel des Jahres 2017 waren die Vertreterinnen des Brühler TV zu Gast in der Sibi-Halle. Doch trotz der vorweihnachtlichen Stimmung waren die Dragongirls nicht zu Gastgeschenken aufgelegt. Vom Sprungball an waren die Hausherrinnen sofort präsent. Sie spielten schnell, nutzten Räume auch mit langen Pässen nach vorne, zogen ihr Stellungsspiel in die Breite und gingen in den ersten zwei Minuten mit 8:0 in Führung. Coach Jonas nutzte die Überlegenheit, um die Mannschaft rotieren zu lassen und wechselte fleißig durch. Nach dem ersten Viertel hieß es bereits 26:6. Doch dieser Punktestand verführte die jungen Drachen zur Unkonzentriertheit. In der Defense packten sie nicht mehr richtig zu, in der Offense häuften sich die leichten Fehler und vorne wie hinten fiel jeder Rebound in die Arme der Brühlerinnen. In der Folge ging das zweite Viertel mit 5:8 an die Gäste.

Coach Jonas nutzte die Halbzeitpause für klare Ansagen, die Wirkung zeigten. Erneut konzentriert entwickelten die Rhöndorferinnen Zug zum Korb, die Pässe fanden wieder ihr Ziel genauso wie die Würfe auf den Korb. Das Einzige, was unverändert blieb, war die Reboundschwäche, die die Dragongirls aber nicht davon abhielt, das dritte Viertel mit 15:8 für sich zu entscheiden. Den komfortablen Vorsprung von 46:22 nutzte Coach Jonas im vierten Durchgang, um die Mannschaftsstrukturen auszubauen, indem er seine Spielerinnen in jedweder Kombination einsetzte. Darüber hinaus verbesserte die Defense ihr taktisches Vorgehen, so dass viele Angriffe der Gäste abgefangen wurden. Das Umschalten in die Offense klappte wieder besser und das Passspiel erreichte fast wieder das Niveau des ersten Viertels. Doch auch die Brühlerinnen konnten sich im letzten Durchgang steigern und trugen ihre Angriffe trotz der zupackenden Verteidigung selbstbewusst vor, so dass das vierte Viertel leistungsgerecht mit einem Remis 10:10 endete. Schlussendlich freuten sich die jungen Drachen über einen klaren 56:32 Sieg, den sie im Mittelkreis in mannschaftlicher Geschlossenheit lautstark bejubelten. Für die anwesenden Fans, die ausgelassen die Dragongirls feierten, endete das Basketballwochenende somit nach der bitteren Heimniederlage der großen Drachen am Vortag noch weihnachtlich versöhnlich.

Das Team: #1 Emilia H. (10), #3 Tara (11), #4 Anna, #7 Fiona (8), #8 Heidi, #12 Johanna, 14# Cherlinda (5), 19# Emilia W. (2), #20 Fee (2), #21 Nela (2), #22 Greta (12), #23 Jane (4), Coach Jonas