Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U12w: Sieg im letzten Heimspiel

U12w: Sieg im letzten Heimspiel

  • in

Im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 trafen die Dragongirls heute auf die Spielerinnen der BG Bonn MTuS 2. Nach dem deutlichen Hinspielsieg wollten die Hausherrinnen ihre Punktebilanz aufbessern.

Vom verlorenen Sprungball an packte die Defense der Rhöndorferinnen konsequent zu und eroberte das Spielgerät umgehend zurück. Das Umschalten in die Offense funktionierte einwandfrei und hoch konzentriert ging es Richtung gegnerischen Korb. Es war den jungen Drachen anzumerken, dass sie die Vorgaben von Coach Jonas, das Spiel breit aufzubauen, umsetzen wollten. Die freie Mitspielerin wurde gesucht und gefunden, weshalb innerhalb von zwei Minuten ein 7:1 auf der Anzeigentafel stand. Doch dann verließ das Wurfglück die Drachen. Immer noch überlegen fingen die Hausherrinnen jeden Angriff der Bonnerinnen ab, doch die Punkteanzeige änderte sich in den folgenden fünf Minuten nicht. Dann gab es auf jeder Seite einen Korberfolg. Kurios: mit dem Schlusssignal der ersten zehn Minuten beging eine Rhöndorfer Spielerin ein Foul, Hausherrinnen und Gäste begaben sich zu ihren Coaches auf die Bank und die gefoulte Bonner Spielerin warf, ohne dass eine andere Spielerin auf dem Parkett stand, zwei Freiwürfe und verwandelte einen. So endete das erste Viertel 9:4. Selbstsicher aufgrund der deutlichen Überlegenheit begann Coach Jonas, im zweiten Viertel fleißig durchzuwechseln. Zeitweise saß die komplette Starting Five auf der Bank. Gerade jüngere Spielerinnen bekamen Spielzeit und nutzten diese, um ihr Durchsetzungsvermögen in Offense und Defense erfolgreich zu verbessern. Das zweite Viertel endete 17:5 und so ging es mit einem 26:9 in die Halbzeitpause. Nach dem Pausentee begann die Starting Five das dritte Viertel mit viel Elan. Dabei standen die Dragongirls allerdings im Angriff zu eng, was sie jedoch selbst bemerkten und änderten. Sie zogen nun ein schnelles Passspiel auf, punkteten konsequent und blieben in der Defense kompromisslos. Die Bonnerinnen ließen trotz klarem Punkterückstand nie in ihren Angriffsbemühungen nach. Sie blieben ein quirliger Gegner, der seine Chancen suchte und in der Defense nicht klein beigab. In diesem schnellen Hin und Her zeichneten sich die beiden Schiedsrichter mit hoher Aufmerksamkeit aus und leiteten die Partie souverän. Vor sportlich fairen Zuschauern, die jede gelungene Aktion ihres jeweiligen Teams frenetisch bejubelten, endete das dritte Viertel 10:0. Auch im Schlussviertel rotierte Coach Jonas seine Mannschaft durch, zweimal sogar alle fünf Spielerinnen gleichzeitig. Hier zeigte sich der Erfolg seines konsequenten Trainings, denn die Dragongirls harmonierten in Angriff und Verteidigung in jeder denkbaren Kombination, beendeten das vierte Viertel mit 14:4 und das Match mit 50:13. Somit wurde nicht nur die Punktebilanz erfolgreich aufpoliert, sondern auch ordentlich Selbstvertrauen getankt, das nächste Woche zum Saisonabschluss in Oppladen beim Tabellenzweiten dringend für einen Erfolg benötigt wird. Schließlich gilt es, den direkten Vergleich trotz der knappen Hinspielniederlage (69:71) zu gewinnen. Und deshalb: auf geht’s Dragons – kämpfen und siegen!!!!!

Das Team: #4 Anna (4), #6 Emilia W., #7 Tara (4), #8 Johanna, #9 Paula, #10 Cherlinda (2), #11 Fee (8), #12 Fiona (8), #13 Heidi (2), #14 Greta (6), #15 Jane (16), Coach Jonas