Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U12w: Sieg knapp verpasst

U12w: Sieg knapp verpasst

Am 11.11.2017 trafen die Dragongirls in ihrem dritten Spiel auf die Vertreterinnen der DjK Köln-Nord. Trotz Sessionseröffnung war in der Halle des Dreikönigsgymnasiums Köln niemand in Schunkellaune. Vom Sprungball an war Feuer im Spiel. Verlassen konnten sich die Dragongirls auf ihre zupackende Defense. In der Offense allerdings wollten alle Spielerinnen zeitgleich zum Ball, so dass das Angriffsspiel zu eng wurde. Die Folge: hochmotivierte Spielerinnen standen sich im Weg und die Gegnerinnen konnten Bälle erobern. Coach Jonas reagierte mit der ersten Auszeit und forderte, das Spiel in die Breite zu ziehen. Auch wurde das zu langsame Umschalten von Offense auf Defense angesprochen. Die Dragongirls taten sich weiterhin schwer, ihren gewohnten Spielfluss zu finden. Somit ging das erste Viertel 12:6 an die Hausherrinnen. Nach kurzem Luftholen ging die Offense weiterhin engagiert aber unkontrolliert zur Sache. Getragen von erfolgreichen Einzelaktionen und unterstützt durch Coach Jonas, der in den Auszeiten alles gab, um Ordnung im Spiel zu schaffen, sammelten die Dragongirls Punkt um Punkt. Getragen wurde dieses zweite Viertel von der konsequenten Defense, aus der nun mehrere Fastbreaks resultierten. Mit Zug zum Korb – bei anhaltendem Wurfpech – entschieden die Drachen dieses Viertel mit 12:14 für sich.

Nun dachten die mitgereisten Fans, der Bann sei gebrochen. Doch nach der gesprächsreichen Halbzeitpause erlebten Spielerinnen, Trainer und Fans ein Déjà-vu. Alle im zweiten Viertel erarbeiteten spielerischen Verbesserungen schienen vergessen. Nichts lief zusammen und mühselig kämpften sich die Dragongirls erst zum Ende des dritten Viertels wieder in das Match. Trotzdem hieß es 10:6 für die Kölnerinnen. Doch wer nun geglaubt hat, Drachen geben auf, sah sich auf das Angenehmste getäuscht. Die Rhöndorfer Fangemeinde feuerte die Dragongirls frenetisch an, und diese lieferten: trotz nachlassender Kräfte in einem äußerst laufintensiven Spiel, jagten die jungen Drachen jedem Ball nach. Zum Teil wild, aber immer auf den gegnerischen Korb fokussiert, entschieden sie das vierte Viertel 6:10 für sich. Schlussendlich waren die Kölnerinnen froh über den Abpfiff, denn noch eine weitere Minute hätte ihren 40:36 Sieg sicherlich arg in Frage gestellt.

Das Team: #3 Tara (4), #4 Anna, #7 Fiona (16), #8 Heidi, #12 Johanna, #14 Cherlinda (2), #21 Emilia (4), #22 Greta (8), #23 Jane (2), Coach Jonas