Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U14.1: Souveräner Sieg gegen dezimierte Essener

U14.1: Souveräner Sieg gegen dezimierte Essener

Eine Woche nach dem nervenaufreibenden Krimi gegen die Baskets aus Bonn, konnte das u14.1 Team der Dragons Rhöndorf die Erfolgsserie gegen ETB Essen weiter fortsetzen. Gegen ein dezimiertes Essener Team, welches nur mit sechs Spielern anreisen konnte, tat man sich lediglich in den ersten Minuten schwer, ehe sich die Rhöndorfer am Ende souverän mit 106-54 durchsetzen konnten.

Die Rollen vor dem Spiel waren klar verteilt. Als ungeschlagener Tabellenzweiter standen die Gastgeber in der Pflicht, gegen den Tabellenfünften aus Essen den siebten Saisonsieg einfahren zu müssen. Nachdem die Gäste durch einen Dreier mit 3-0 in Führung gehen konnten, brauchten die Rhöndorfer einige Minuten um ins Spiel zu finden. Durch Max Körner gingen die Dragons nach zwei Spielminuten zum ersten Mal mit 4-3 in Führung. Im Anschluss dauerte es einige Angriffe, bis die Gastgeber das Spielgeschehen bestimmen und das Tempo kontrollieren konnten. Durch einen 10-0 Run gingen die Rhöndorfer zum ersten Mal deutlicher in Führung (13-5) und konnten die Führung bis zum Ende des Viertels auf 25-15 aufbauen.

Trotz einiger Lücken in der Defense gelang es den Gästen aus Essen nicht, den Rückstand bedeutend zu verkürzen. Durch das hohe Tempo ließen die Dragons den Gästen kaum Gelegenheiten sich zu erholen, wodurch auch das zweite Viertel mit 26-20 gewonnen werden konnte. Zwar konnte man aus sich der Rhöndorfer mit 51 Punkten zur Halbzeit zufrieden sein, jedoch waren 35 Gegenpunkte eindeutig zu viel.

Die zweite Halbzeit sollte dann aus Sicht der Dragons aus Rhöndorf schon eher den Vorstellungen gegen das dezimierte Essener Team entsprechen. Ins dritte Viertel starteten die Hausherren durch sechs Punkte von Tim Sauber mit einem 14-0 Run innerhalb von drei Spielminuten. Sollten noch Zweifel bestehen, dass das Spiel verloren gehen konnte, so wurden diese Zweifel in den ersten drei Spielminuten schnell beseitigt. Dementsprechend deutlich ging das dritte Viertel mit 29-11 an die Rhöndorfer.

Im letzten Viertel des NRW-Liga Spiels tat sich rein vom Ergebnis her nichts Bedeutendes mehr. Die Kräfte der Gäste ließen sichtlich nach, wodurch bereits vier Spielminuten vor dem Ende der hundertste Punkt erzielt werden konnte. Am Ende stand ein deutliches 106-64 auf der Anzeigetafel.

Bereits kommenden Sonntag, den 6.12, erwarten die Dragons beim nächsten Heimspiel den noch sieglosen BSV Wulfen. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der neuen Hagerhofhalle.

Es spielten: Lennart Klein (4), Tom Hansult, Darius Pervan (8), Mats Linden (7/1), Levent Schrank (9), Levente Herzbach (4), Linus Kahlscheuer (9/1), Esther Kaltwasser (6), Tim Sauber (14), Max Körner (43/1), Matteo Wiegland (2). FW: 5/11