Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U14.1: Souveräner Sieg gegen Recklinghausen

U14.1: Souveräner Sieg gegen Recklinghausen

Dragons Rhöndorf – Citybasket Recklinghausen 106-49 (32-11, 26-9, 30-16, 18-13)

Eine Woche nach dem Auswärtserfolg in Paderborn präsentierte sich die u14.1 der Dragons in erneut starken Form und fuhr den vierten Sieg in Folge ein. Bereits bei einem Vorbereitungsturnier standen sich beide Teams gegenüber: Konnten damals die Citybaskets das Spiel knapp für sich entscheiden, ließen die Rhöndorfer den Gästen von Anfang an keine Chance und gewannen am Ende deutlich mit 106-49.

Von Anfang an präsentierte sich das Team der Coaches Johannes Sünnen und Finn Hansult in guter Form. Sehr präsent auf dem Feld konnten die Dragons die Presse der Gäste ein ums andere Mal durch schnelles Passspiel knacken, wodurch die Gastgeber zu einfachen Punkten kamen und schnell mit 9-2 in Führung gingen. Im weiteren Verlauf des ersten Viertels sollte sich an dem Spielverlauf nicht viel ändern. Die Gäste pressten weitere, die Dragons bewegten den Ball schnell und punkteten trotz vieler Wechsel weiter und konnten somit das erste Viertel deutlich mit 32-11 für sich entscheiden.

Nach der Ansage in der Viertelpause genau da weiter zu machen, wo man aufgehört hatte, setzten die Gastgeber weiter die Akzente auf dem Spielfeld. Immer wieder kamen die Dragons über das schnelle Umschalten zu einfachen Punkten und war das nicht möglich, bewegten die Rhöndorfer den Ball so lange, bis der freie Mann gefunden wurde. Besonders stark auf beiden Seiten des Spielfeldes zeigte sich Darius Pervan, der am Ende Topscorer und Toprebounder seines Teams werden sollte. So ging auch das zweite Viertel deutlich mit 26-9 an die Dragons und mit einem 58-20 in die Halbzeit.

Wesentlich ändern sollte sich in den zweiten 20 Spielminuten nicht viel. Es wurde weiter hart verteidigt und in der Transition gesprintet, wodurch es gelang den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Erst fünf Minuten vor Spielende, als Nick Hellmich den 100ten Punkt erzielte, nahmen die Dragons das Tempo etwas aus dem Spiel. Unglücklicherweise verletzte sich wenige Sekunden vor Spielende ein Spieler der Gäste, dem wir an dieser Stelle alles Gute und schnelle Genesung wünschen.

Besonders erfreulich an der Begegnung war, dass fast jeder Spieler punkten konnte und jeder Spieler mindestens einen Assist verteilte, was die Ausgeglichenheit an diesem Sonntagnachmittag zeigte. Ebenso zuversichtlich für die nächsten schweren Spiele war die Tatsache, dass es dem Team gelang die Turnoverzahl von knapp 30 aus dem letzten Spiel auf 12 zu reduzieren. Nach einem Spielfreien Wochenende geht es am 26.11 um 18 Uhr zu dem Team der SG BG Bonn-Meckenheim.

Es spielten: Lasse Linden, Darius Pervan (27), Hannes Scholz (12), Jan Deykowski (2), Levente Herzbach (6), Linus Kahlscheuer (10), Robin Straub (16), Nick Hellmich (4), Diego Ramershoven (7), Tom Hansult (6) und Ludwig Lindner (16). FW: 14/33

Attachment