Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U14.1 & U16.1: Zwei souveräne Oberligameister

U14.1 & U16.1: Zwei souveräne Oberligameister

Die u14.1 und u16.1 der Dragons Rhöndorf haben in der Saison 2018/2019 jeweils den ersten Platz in ihrer jeweilige Gruppe der Oberliga erreicht. Die Teams, gecoacht von Johannes Sünnen und Samuel Nellessen, traten über die gesamte Saison sehr konstant auf und feierten beide bereits frühzeitig ihre Meisterschaften.

Saisonverlauf u14.1: Durch die verpasste Regionalliga-Qualifikation war für das Team klar, dass es in der Saison erneut um die oberen Plätze mitspielen würde. Bereits in der Vorbereitung konnte man einige Regionalliga-Teams schlagen und ging dementsprechend selbstbewusst in die Saison. Viele der ersten Spiele wurden deutlich gewonnen und selbst gegen das bis dahin ungeschlagene Team aus Leichlingen gewann man am Ende deutlich mit 30 Punkten Differenz. Die erste richtige Aufgabe erwarteten die Dragons im Heimspiel gegen die Bergischen Löwen: Ein gut aufgelegter Kapitän Leo Braukmann (32 Punkte) und Daniel Riedrich (38 Punkte) sorgten am Ende dafür, dass die Rhöndorfer dann doch relativ deutlich mit 83-71 ungeschlagen die Hinrunde abschließen konnten. In der Rückrunde verliefen viele Spiele ähnlich zur Hinrunde, lediglich der Leichlinger TV stellte die Rhöndorfer vor eine deutlich schwieriger Aufgabe als in der Hinrunde und hatten die Dragons am Rande einer Niederlage (96-108). Beim Doppelspieltag gegen Köln Nordwest und RheinStars Köln feierten die u14.1 der Dragons Rhöndorf einen Spieltag vor dem Ende die verdiente Meisterschaft.

Es spielten: Flo Deykowski, Franz Schallenberg, David Böning, Samuel Gonzalez, Janne Klinzmann, Leo Braukmann, Daniel Riedrich, Tim Ulrich, Thilo Viehöfer, Adrian Polaczek, Jonathan Gonzalez, Moritz Gaksch, Julian Heinze, Noe Baucks und Bent Schultheis.

Saisonverlauf u16.1: Deutlich spannender verlief die Saison der u16.1, zumindest bis zwei Spieltage vor Ende der Saison. Die ersten Spiele verliefen zunächst ähnlich souverän wie die der u14.1. Einige deutliche Erfolge brachte das Team bereits frühzeitig in der Saison an die Tabellenspitze. Unterstützt wurde die Mannschaft durch einige Spieler aus der U14.1, die in vielen Spielen Verantwortung übernehmen und wichtige Akzente setzen konnten. Als hartnäckigster Gegner erwies sich in der Saison das Team von DJK Köln-Nord die unglaublich viel Druck machten und durch ihre schnelle Spielweise die Rhöndorfer immer wieder vor Probleme stellten. Nach einer guten Hinrunde, in der man lediglich unglücklich gegen Jahn-Siegen verlor, stolperte man bereits am zweiten Spieltag gegen den TV Neunkirchen. Nach sehr ausgeglichenen 39 Minuten hielten am Ende die Nerven nicht, wodurch die Dragons am Ende mit 67-75 verloren und auf den zweiten Tabellenplatz abrutschten. Nachdem der bis dahin führende der Oberliga Tus Zülpich zwei Mal ausrutschte, machten die Rhöndorfer drei Spieltage vor dem Ende beim Auswärtsspiel gegen TuS Zülpich die Meisterschaft klar und feierten diese mit einem 76-61 Erfolg mit den mitgereisten Eltern.

Es spielten: Anton Heinen, Ben Jaschik, Diego Ramershoven, Dominik Happe, Jan Deykowski, Justus Bersem, Lasse Linden, Levente Herzbach, Lukas Wagner, Nick Hellmich, Tom Hansult, Samuel Nellessen, Daniel Riedrich, Leo Braukmann, Flo Deykowski, Janne Klinzmann, Noe Baucks, Julian Heinze und Thilo Viehöfer.

Attachment