Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U14.1: Überzeugender Sieg gegen Düsseldorf

U14.1: Überzeugender Sieg gegen Düsseldorf

Dragons Rhöndorf – Giants Düsseldorf 91-70 (28-19, 23-13, 20-12, 20-26)

Den deutlichen Auswärtserfolg gegen das Tabellenschlusslicht BSV Wulfen noch im Hinterkopf, starteten die Dragons mit einem deutlichen Heimerfolg eine erneute Siegesserie in der U14-NRW Liga. Beim 91-70 erfolgte bestimmte das Team von Coach Johannes Sünnen nach einer holprigen Anfangsphase bis zum Ende das Spielgeschehen und hat durch die Niederlage der Telekom Baskets Bonn gegen Bochum immer noch minimale Chancen auf den zweiten Tabellenplatz.

Das Hinspiel gegen Düsseldorf noch im Kopf, in dem man nur das erste Viertel überzeugend gestalten konnte, wollten die Dragons im Rückspiel einiges besser machen. Dementsprechend motiviert ging es in die Begegnung und obowohl die Rhöndorfer die ersten vier Punkte erzielen konnten, antworteten die Düsseldorfer mit einem 15-3 Lauf und gingen in der 4. Spielminute mit 15-7 in Führung. Nach einer Auszeit kam das Team deutlich besser mit der beweglichen Offense der Giants zu Recht. Lediglich vier Punkten ließen die Dragons bis zum Viertelende zu und konnten ihrerseits 21 Punkte nachlegen.

Das zweite Viertel sollte ähnlich positiv verlaufen wie das Ende des ersten Viertels. Immer wieder wurden in der Transition freie Korbleger oder frei Würfe herausgespielt und ging mal ein Wurf daneben, sicherte sich Max Körner den Rebound und verwandelte sicher unter dem Korb. So konnten die Rhöndorfer auch das zweite Viertel mit 23-13 für sich entscheiden und mit einem 51-32 in die Halbzeitpause gehen.

Darius Pervan eröffnete die zweite Halbzeit mit vier schnellen Punkten und sorgte dafür, dass die Hoffnungen auf ein Comeback der Giants sanken. Denn auch in den folgenden Minuten ließen die Dragons in der Defense nicht locker und konnten die Düsseldorfer im dritten Viertel bei 12 Punkten halten.

Im letzten Viertel schlich sich dann der ein oder andere kleinere Fehler in der Defense ein, was unter anderem auch daran lag, dass die Rhöndorfer erneut auf Grund einiger Ausfälle mit einer kleineren Rotation spielten und dazu Tom Hansult bereits im zweiten Viertel mit Fußproblemen ausfiel. Die Gäste konnten dies im letzten Viertel noch einmal ausnutzen und entschiedenen dieses mit 26-20 für sich und stellten den 91-70 Endstand aus Sicht der Dragons her.

Bevor es am Sonntag, den 24.4 nach Hagen geht, kommt am Donnerstag, den 21.4 das Team aus Münster an den Rhein. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der neuen Hagerhofhalle.

Es spielten: Levente Herzbach (3/1), Tom Hansult, Darius Pervan (14), Mats Linden (10/1), Levent Schrank (8/1), Niklas Götz, Linus Kahlscheuer (8), Sascha Rodionov (14) und Max Körner (35). FW: 12/17.