Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U14.1: Ungeschlagen in die Weihnachtspause

U14.1: Ungeschlagen in die Weihnachtspause

Zehn Tage war es her, als die Rhöndorfer Dragons auswärts die Giants Düsseldorf besiegen konnten. Im letzten Spiel des Jahres erwarteten die Dragons den TSV Hagen, ein Team, welches lange Zeit mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte und gegen den Tabellenzweiten aus Rhöndorf aufblitzen ließen, dass sie durchaus mit der Spitze der Liga mithalten können. Am Ende stand ein deutlicher, aber hart erkämpfter 88-72 Sieg auf dem Konto der Hausherren.

Anders als im Spiel gegen Düsseldorf kamen die Dragons diesmal nicht richtig aus den Startlöchern, wodurch sich die Gäste schnell eine 5-1 Führung erspielen konnten. Erst als Tim Sauber den ersten Feldkorb erzielte, fanden die Gastgeber die Bindung zum Spiel. Jedoch machten die Hagener einen sehr guten Job auf beiden Seiten des Feldes, wodurch die Rhöndorfer lediglich mit einer 22-16 Führung in die erste Viertelpause gingen.

Im zweiten Viertel konnten sich die Gastgeber das erste Mal etwas deutlicher mit 34-21 absetzen (17. Spielminute), doch wieder einmal kämpften sich die Hagener zurück ins Spiel, bewegten sich insbesondere in der Offense sehr gut und stellten die Dragons immer wieder vor Probleme, weshalb auch die Halbzeitführung für die Rhöndorfer relativ klein ausfiel (42-32).

Trotz Warnung von Coach Johannes Sünnen in der Halbzeitpause, dass die Gäste jederzeit gefährlich sind und 10 Punkte schnell aufgeholt werden können, starteten die Dragons ohne die nötige Aggressivität in die zweite Halbzeit. Das Resultat: 26 Gegenpunkte in einem Viertel und damit das Defensiv drittschwächste Viertel in der gesamten Saison (60-58). Die Gäste liefen ihre Automatismen in der Offensive ein ums andere Mal sauber durch und stellten damit die Gastgeber wie auch zu Beginn des Spiels vor Probleme, da die starken 1-1 Spieler der Hagener nicht gestoppt werden konnten und somit immer wieder Lücken in der Defense entstanden.

Im letzten Viertel fand Max Körner endlich ins Spiel und konnte 12 seiner insgesamt 23 Punkte im letzten Viertel erzielen. Durch eine große Aufstellung auf Seiten der Dragons konnten die Hagener nicht mehr gegenhalten, wodurch die Rhöndorfer mit einem am Ende verdienten 88-72 den zweiten Tabellenplatz verteidigen konnten.

Nach den Ferien, am 10.1 findet bereits das erste Spiel der Rückrunde statt. Spielbeginn ist um 18 Uhr am Hagerhof.

Es spielten: Lennart Klein (7), Tom Hansult (3), Levente Herzbach, Mats Linden (4), Levent Schrank, Niklas Götz (3), Linus Kahlscheuer (13/2), Said Solak (2), Sascha Rodionov, Tim Sauber (27), Matteo Wiegland (6) und Max Körner (23) FW: 6/15