Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U14.1: Zurück in der Erfolgsspur

U14.1: Zurück in der Erfolgsspur

Citybasket Recklinghausen – Dragons Rhöndorf 72-82 (20-12, 20-33, 15-19, 17-18)

Die Dragons Rhöndorf sind nach ihrer ersten Saisonniederlage beim Tabellenführer aus Bonn-Meckenheim durch einen Auswärtssieg mit dem zweiten Erfolg im zweiten Spiel in die Rückrunde gestartet.  Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Citybaskets aus Recklinghausen, welches bis weit ins letzte Viertel hinein offen war und die Dragons am Ende nur mit viel Kampf mit 82-72 für sich entschieden.

Nicht viel Zeit blieb den Dragons nach der ersten Saisonniederlage, um sich auf die Citybaskets aus Recklinghausen vorzubereiten. Obwohl das Team vor der Stärke der Gastgeber gewarnt war, verschliefen die Rhöndorfer den Start in die Begegnung und gingen schnell mit 8-16 in Rückstand. Obwohl der Ball gut bewegt wurde, fand dieser den Weg zu selten in den gegnerischen Korb. Auf der anderen Seite bekamen die Dragons das Pick & Roll der Gastgeber nicht unter Kontrolle und konnten den Rückstand bis zum Ende des ersten Viertels nicht verkürzen (12-20).

Nicht viel besser verlief der Start ins zweite Viertel. In den ersten zwei Minuten gelang beiden Teams kein Korberfolg, bis Kapitän Niklas Götz das Team mit einem erfolgreichen Korbleger erlöste und die Aufholjagd einleutete. In den darauf folgenden Spielminuten war es wieder Niklas Götz, der zu erst mit einem And1 und dann mit einem Dreier den Rückstand der Dragons auf 22-23 verkürzen konnte. Es dauerte einige Zeit, bis sich das Team auf dem Feld fand und obwohl die Defense weiterhin ein großes Problem darstellte, fanden die Gäste offensiv ihren Rhythmus und konnten alleine im zweiten Viertel 33 Punkte erzielen (45-40, 20. Spielminute).

Wer jetzt davon ausging, dass die zweite Halbzeit ein Selbstläufer sein würde, der wurde schnell eines besseren belehrt. Recklinghausen kam besser aus Kabine und konnte in der 25. Minute erstmals wieder ausgleichen (52-52). Spätestens jetzt war klar, dass das Spiel bis zum Ende offen bleiben würde. Bis zum Ende des Viertels erhöhten die Rhöndorfer noch einmal die Intensität und gingen mit einem 64-55 Vorsprung ins letzte Viertel.

Im letzten Spielabschnitt wurde es dann noch einmal eng, als der nicht zu verteidigende Guard der Gastgeber mit einem Korbleger auf 67-70 verkürzen konnte. Im Anschluss war es zu erst Tim Sauber mit vier Punkten und einen Angriff später Mats Linden mit einem Dreier, die das Spiel zwei Spielminuten vor dem Ende zu Gunsten der Gäste entscheiden konnten (79-69).

Nach Karneval empfangen die Dragons am Sonntag, den 14.2 um 10 Uhr die Astrostars aus Bochum. Keine leichte Aufgabe für das Team von Coach Johannes Sünnen, welches sich bereits in der Vorbereitung auf die Bochumern befindet, um ähnlich wie im Hinspiel erfolgreich aus der Begegnung gehen zu können.

Es spielten: Lennart Klein (2), Tom Hansult, Darius Pervan (6), Mats Linden (10/2), Levent Schrank (15), Niklas Götz (8/1), Linus Kahlscheuer, Said Solak (3), Sascha Rodionov (3), Tim Sauber (16), Matteo Wiegland (6) und Max Körner (13). FW: 9/18