Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U14w: Körbe sammeln für den ersten Tabellenplatz 130:23 (41:6, 22:2, 37:9, 30:6)

U14w: Körbe sammeln für den ersten Tabellenplatz 130:23 (41:6, 22:2, 37:9, 30:6)

Nach dem Sieg gegen den Tabellenersten Osterather TV vom 10.02.2019 herrschte auf den ersten drei Tabellenplätzen Punktgleichheit in der Jugendoberliga 1– Osterather TV vor Telekom Baskets vor Dragons Rhöndorf. Entscheiden werden also letztlich die direkten Vergleiche und die Korbdifferenzen. Den direkten Vergleich gegen Osterath haben die Dragongirls im Rückspiel gewonnen. Doch lag Osterath noch mit fünf Punkten der Korbdifferenz vorne und sie gewannen ihr Spiel am 23.02.2019 mit 50 Punkten. Die jungen Drachen waren also gefordert, gegen die Vertreterinnen des DJK Köln-Nord ihr Konto aufzufüllen. Ebenfalls am 23.02.2019 erwarteten sie am Fuße des Drachenfelsens die Kölnerinnen zum Spiel in der SiBi-Halle. Nach dem Sprungball herrschte jedoch erst einmal leichte Nervosität in den Reihen der Drachen und die vierte Spielminute musste verstreichen, bis die Rhöndorferinnen 4:2 führten. Doch dann war der Bann gebrochen. Die Dragongirls übernahmen klar das Kommando, agierten aus einer überlegenen Defense, fingen Angriff um Angriff ab. Nach den Turnovers trugen sie den Ball unwiderstehlich unter den gegnerischen Korb. Und dann begann die Zeit der Offense-Rebounds: ein ums andere Mal traf der Korbleger oder Distanzwurf nur den Ring und erst im Nachfassen fiel Zählbares durch die Reuse. Das jedoch zuverlässig und so stand es nach den ersten zehn Minuten 41:6. In den folgenden drei Vierteln änderte sich an diesem Muster wenig. 22:2, 37:9 und 30:6 hieß es im jeweiligen Abschnitt. Mit +107 Punkten wurde das Ziel, die Korbdifferenz zu verbessern, nachhaltig erreicht, woraufhin die Rhöndorferinnen folgerichtig zwischenzeitlich mit dem ersten Tabellenplatz belohnt wurden.

Zwei Begebenheiten der Partie sind noch bemerkenswert: zum einen, dass die Vertreterinnen des DJK Köln-Nord niemals aufgegeben haben. Trotz drückender Überlegenheit der jungen Drachen versuchten die Kölnerinnen, ihr Passspiel aufzuziehen und zum Schluss bejubelten alle Rhöndorfer Fans die Korberfolge der Gäste. Zum anderen ist der Teamgeist der Dragongirls hervorzuheben: im Schlussviertel kämpften alle für die Spielerin, deren Rückennummer als einzige noch nicht in die Ergebnisspalten des Spielbogens eingetragen werden konnte. Mit Erfolg: in der 40’sten Minute wurde vermerkt, dass nun alle Spielerinnen der U14W Zählbares beigetragen haben. Was für ein Ende!

Nachtrag: am heutigen 24.02.2019 gewannen auch die Vertreterinnen der Telekom Baskets. Somit zeichnet sich ab, dass erst im letzten Saisonspiel am 06.04.2019 in der SiBi-Halle ab 14:00 Uhr die Meisterschaft entschieden werden wird. Denn dann treffen die Dragons Rhöndorf auf die Telekom Baskets. Entscheiden dann die Rhöndorferinnen den direkten Vergleich für sich, beenden sie als Tabellenerste die Saison. Also sollten sich alle schon heute diesen Termin in ihre Kalender eintragen!

Das Team: #4 Heidi Plag (2), #5 Finja Linden (4), #6 Vanessa Dancker (4), #7 Fiona Frey (6), #8 Paula Schmiede (12), #9 Jane Baumgärtner (6), #10 Laura Avigliano (40), #11 Mia Desai (6), #12 Sahra Cisse (44), #14 Greta Hildebrandt (6), Coach Tessa Küster