Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U16w – Dragongirls gewinnen in Herne

U16w – Dragongirls gewinnen in Herne

Ruhrpott Baskets Herne vs. Dragons Rhöndorf 66:92 (19:27, 31:47, 50:72, 66:92)

Einen Tag Pause und schon ging es für die weibliche U16 der Dragons am 8.Oktober wieder aufs Parkett. Aus unterschiedlichsten Gründen starteten die Dragons an diesem Tag leider nur mit 8 Spielerinnen in Herne. Das Spiel wurde eröffnet durch einen Dreier von Gianna Nobile, gefolgt von jeweils vier Punkten von Danguole Pupkeviciute und Anna Schwager. Ein weiterer Dreier von Danguole Pupkeviciute und zwei Punkte von Karina Blinova brachten den Dragongirls zur 5. Minute einen 7 zu 19 Vorsprung. Die Dragons Verteidigten die Hernerinnen konsequent über das ganze Feld und konnten durch einige Steals leichte Punkte machen. Die Führung wurde zum Ende des ersten Viertels auf 19:27 ausgebaut. Auch im zweiten Viertel blieben die Dragons konzentriert und bauten den Vorsprung zur 16. Minute auf 22 zu 39 aus. Anna Schwager und Christina Staß profitierten immer wieder von Assists durch Laura Benecke und Macy Ridder sammelte einen Rebound nach dem anderen ein. Ein besonderes Lob geht an dieser Stelle an die beiden Youngster Christina Staß und Macy Ridder, die bisher ihr bestes Spiel in der U16 ablieferten. Richtung Ende der ersten 20 Spielminuten kamen die Dragons jedoch langsam in Foul-Trouble. Gianna Nobile beendete die erste Halbzeit mit 4 Fouls und die beiden Centerinnen Sahra Cisse und Karina Blinova mit jeweils 3 Fouls. Dazu kam eine Verletzung von Anna Schwager, die aus Vorsichtsmaßnahme das Spiel nicht mehr zuende spielte. Mit einem 16 Punkte Vorsprung ging es in die zweite Spielzeit.

In den ersten zwei Minuten holten sich die beiden Centerinnen direkt jeweils ihr 4. Foul – und schon war die Rotation der Spielerinnen eingeschränkt. Mit Punkten von Christina Staß, Macy Ridder, Danguole Pupkeviciute, Gianna Nobile und Laura Benecke wurde auch das dritte Viertel 19 zu 25 gewonnen. Das letzte Viertel startete mit einem Fastbreak von Gianna Nobile, zwei weiteren Punkten von Christina Staß und jeweils vier Punkten des Center-Duos Blinova/Cisse. Laura Benecke behielt im letzten Viertel die Ruhe und Übersicht, sodass die Dragons das Spiel 66 zu 92 nach Hause bringen konnten.

Fazit der Trainerin: „Wir haben als Team zusammengespielt und an unseren Fehlern der letzten Spiele gearbeitet. Schön anzusehen ist, dass alle 8 Spielerinnen ausgeglichen gescort haben und ich alle Spielerinnen in jeder Spielsituation zum Einsatz bringen konnte!“

Es spielten: Staß, C.(9), Pupkeviciute, D.(23/2), Benecke, L.(10), Ridder, M.(4), Nobile, G.(24/2), Schwager, A.(8), Cisse, S.(7), Blinova, K.(7)