Waffenschmied erwartet ein gelöst aufspielendes Talents-Team in Osnabrück

Zum letzten Auswärtsspiel der regulären Saison in der TOYOTA 2. Damen-Basketball-Bundesliga reisen die Talents BonnRhöndorf am Sonntag nach Osnabrück. Beim Tabellenzweiten BBC Osnabrück hängen die Trauben zwar extrem hoch, doch der Druck des Gewinnen-müssens ist für Bea Waffenschmieds Mannschaft zum Glück erstmal weg.

„Sechs Punkte-Spiel“, sagen die Fußballer, wenn sie ein besonders wichtiges Match beschreiben wollen. Auch wenn im Basketball nach wie vor nur zwei Punkte für einen Sieg verteilt werden, war der Overtime-Erfolg der Talents gegen Chemnitz am Sonntag so ein wichtiger Meilenstein für den Klassenneuling. Denn damit stand die Play-off-Teilnahme der BonnRhöndorfer Spielgemeinschaft zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde mehr oder weniger fest. Die Talents-Verantwortlichen haben alle verbleibenden Konstellationen durchgerechnet. „Wir sind durch … und freuen uns auf die Meisterrunde“, sagt Teammanager Markus Wolf nicht ohne spürbare Erleichterung. Bemerkenswert am Rande: es war das dritte Match der Talents, welches in der Verlängerung entschieden werden musste. Und zum dritten Mal kam der Sieger aus dem Rheinland.

Auch wenn es in den beiden verbleibenden Partien gegen die mit Abstand besten Mannschaften der Nordliga (Osnabrück, Rotenburg) keinen Erfolg mehr geben sollte, reichen die bisher erreichten acht Saisonsiege im Endklassement mindestens für Rang 8. Jene Platzierung brächte den Talents ein österliches Play-off-Viertelfinaldate gegen den Tabellenersten der südlichen Schwesterliga. Ob es nach – Stand jetzt – Wasserburg/Inn oder Heidelberg geht, steht allerdings noch nicht fest.

Der BBC hat – wohlgemerkt als Aufsteiger – eine phänomenale Saison gespielt und alle Erwartungen massiv übertroffen. Die Mannschaft um die beiden Topscorerrinnen Maya Girmann (17 PPG) und Tonia Dölle (16 PPG), sowie Spiellenkerin Annemarie Potratz besticht durch eine ungemeine Kompaktheit und gibt im Schnitt die wenigsten Punkte pro Partie ab. Gute Defense und individuelle Klasse waren schon immer ein Rezept für erfolgreichen Basketball.

Im Hinspiel setzten sich die Talents im Bad Honnefer Dragon Dome – in der Verlängerung – mit 71:69 durch. Das Match wurde aufgrund eines Formfehlers nachträglich mit 20:0 gegen Osnabrück gewertet, eine Tatsache, die man im südlichen Niedersachsen noch nicht ganz verwunden hat. „Insgesamt haben wir gegen Osnabrück in der Verlängerung gewonnen und nicht am grünen Tisch. Und zu einem Zeitpunkt, an dem wir noch nicht unser jetziges Teamlevel hatten“, sagt Coach Waffenschmied. „Ich bin gespannt, wie wir nun etwas gelöster aufspielen werden. Es wird interessant werden und ich hoffe, dass wir dem Publikum in Osnabrück ein aufregendes und vor allem punktereiches Spiel präsentieren können.“

Fotos: Jan Fante

Mehr Informationen zur DBBL: Damen Basketball Bundesligen DBBL | Damen Basketball Bundesliga (toyota-dbbl.de)