Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | WNBL: Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Dragons

WNBL: Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Dragons

Im zweiten Match gegen das Team aus Südhessen konnten sich die Drachen klar mit 90:56 durchsetzen. Das Team zeigte eine engagierte und konzentrierte Leistung, auf die sie stolz sein können. Über die komplette Spielzeit hinweg zeigten sie Willen und Teamspirit.

Nach dem ersten Viertel war es noch ein hart umkämpftes Spiel, danach konnten sich die jungen Rhöndorferinnen absetzen. Sie konnten defensiv einige Steals einsammeln und pushten den Ball daraus exzellent. Insgesamt 36 Punkte aus Schnellangriffen konnten die Dragons erzielen, eine tolle Ausbeute und ein klasse Zeichen der Mannschaft, wie sie das Ziel, schnellen Basketball zu spielen, gemeinsam aufs Parkett bringen.

In der Halbzeit hieß es bereits 54:31 und die Drachen konnten auch, aus der Kabine kommend, wieder an ihre Leistung anknüpfen und zogen stetig davon. Auch die gute Reboundarbeit war Erfolgsgarant. 56 Abpraller konnten die Rhöndorferinnen für sich gewinnen und setzten damit ein Zeichen gegenüber den Gästen, die hingegen nur 28 Rebounds abgreifen konnten. Reboundstark zeigten sich hier vor allem Marija Gontsarova (7), Linda Brückner (8), Emilia Tenbrock (10) und Alina Dohr (6). Die Gäste konnten defensiv vor allem in den letzten drei Viertel gut in Schach gehalten werden und nur Smilla Bürklin und Marie Kleinert schafften es bei den Südhessinnen doppelstellig zu scoren.

Alina Dohr zeigte gleich zu Beginn, dass sie heiß war auf das Match, machte die ersten Punkte und war absolut präsent, sie riss ihr Team mit, musste dann jedoch leider auf die Bank, da sie schon nach 8 Minuten 3 Fouls anghängt bekam. Doch sie konnte eine tolle Partie abliefern,
machte 9 Punkten und war absoluter Energizer im Dragonsteam. Emilia Tenbrock brillierte wiedereinmal und schaffte sogar ein tolles Double Double mit 10 Rebounds und 21 Punkten. Auch Linda Brückner trug sich mit 19 Punkten auffällig in die Scorerliste mit ein. Sie konnte auch 3 Steals einsammeln und war hellwach in der Defense. Nika Carstens zeigte ebenfalls ein gutes Match und konnte mit guten, überlegten Offensiv- Aktionen 10 Punkte erzielen.

Auch Marija Gontsarova war stark und konnte sowohl defensiv ein Zeichen setzten, sowie offensiv. Mit 7 Rebounds, 4 Assists und 13 Punkten war sie absolut wertvoll für die Drachen und präsentierte sich top. Franzi Prinz und Esther Kaltwasser hielten das Team zusammen und sorgten für die nötige Stabilität und Balance im Spiel der Drachen. Sie organisierten offensiv, wie defensiv, verteilten die Bälle und schafften es die Mannschaft schnell zu machen. Lauryn Vogt und Elli Emrich zeigten eine sehr engagierte Leistung, Einsatzwillen und waren auf dem Feld immer präsent. Sie versuchten immer wieder offensiv Aktionen zu setzen und die Defense der Gäste zu fordern. Isa Kammerer, Maya Stahmer und Karina Blinova konnten ihre ersten WNBL Minuten in der neuen Saison sammeln und zeigten sofort eindrucksvoll, dass sie noch wichtig sein werden für das Team der Dragons. Sie zeigten defensiv eine tolle Performance und hatten auch offensiv den Mut selber Input zu geben.

„Eine tolle Leistung die das Team aufs Feld gebracht hat. Wir haben gut die besser positionierte Mitspielerin gefunden, viel besser als im vergangenen Spiel. Die Mädels haben gezeigt, dass mit schnellem Basketball alles möglich ist und dass alle Drachen offensiv Akzente setzen können. Jeder pusht bei uns den Ball und kann diesen auch verteilen, das wollen wir weiter ausbauen. Ich bin stolz auf die Mädels, da sie das Ziel aus dem letzten Spiel, über 40 Minuten konzentriert zu performen, auch zeigen konnten und besonders defensiv versucht haben, besonders die letzten drei Viertel, jede Sekunde voll da zu sein. Auch das gegenseitige Gönnen und positive Unterstützen auf dem Feld und von der Bank, kann man sich so von einem Team nur wünschen.“, so Nicola Happel Headcoach der Dragons.

Punkteverteilung: Vogt (2), Emrich (2), Gontsarova (13), Carstens (10), Kaltwasser (7), Brückner (19), Tenbrock (21), Kammerer (0), Prinz (5), Dohr (9), Stahmer (0), Blinova (2)