Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | U16w: Dragons Rhöndorf starten mit souveränem Sieg in die Saison

U16w: Dragons Rhöndorf starten mit souveränem Sieg in die Saison

Dragons Rhöndorf vs. Barmer TV 84:59 (30:12, 46:24, 68:41, 84:59)

Diese Saison wurde die Regionalliga in 2 Gruppen mit je 8 Teams unterteilt. Zunächst gibt es eine Einfachrunde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Nach 7 Spieltagen qualifizieren sich die 4 besten Teams beider Hauptrunden für die Regionalligaendrunde um die Plätze 1-8. Die anderen Teams spielen in der Regionalliga Platzierungsrunde um die Plätze 9-16. Sowohl in Endrunde und Platzierungsrunde wird im Modus „Jeder gegen Jeden“- diesmal Hin- und Rückrunde gespielt. Im Eröffnungsspiel der Saison 2018/2019 am 9.September ging es für die weibliche U16 der Dragons zuerst gegen den Barmer TV.

Mit einer starken Ganzfeldpresse starteten die Dragons mit einem 8-0 Run ins Spiel. In der dritten Minute konnte Barmen auf 8-4 verkürzen, doch weitere Punkte von Laura Benecke und Danguole Pupkeviciute erweiterten den Abstand auf 11-4. In der zweiten Hälfte des ersten Viertels drehten die Dragons in der Defense richtig auf. Durch viele Ballgewinne und eine starke Umstellungsfähigkeit gelang den Dragons ein weiterer 12-0 Run und das Viertel konnte 30-12 beendet werden.

Das zweite Viertel wurde durch Punkte vom Center-Duo Sahra Cisse und der Estin Karina Blinova eröffnet. Das Spiel wurde ausgeglichener, doch die Dragons konnten ihre 18 Punkte Führung zum Ende der ersten Halbzeit auf 22 ausbauen. Besonders Anna Schwager übernahm hier Verantwortung und konnte durch 7 Punkte in Folge überzeugen. Sarah Hundsdörfer und Macy Ridder arbeiteten sauber mit schnellen Händen in der Verteidigung und Anna Gronschel und Karina Blinova standen präsent auf der Helpside, sodass es den Gegnern schwer gemacht wurde zu punkten. Der erste Dreier von Danguole Pupkeviciute beendete die erste Halbzeit mit einem Punktestand von 46-24.

In der Halbzeit forderten die Coaches Martin Solzbacher und Maike Otto, weiterhin den Druck in der Defense hoch zu halten und dem Offense-Spiel mehr Struktur zu geben.

Das Teamplay im Dritten Viertel zeigte dann auch sofort eine Verbesserung Der Aufbaugarde um Laura Benecke, Gianna Nobile und Danguole Pupkeviciute gelang es immer mehr ihre Mitspieler durch schöne Anspiele gekonnt in Szene zu setzen und durch Pick and Roll-Plays leichte Korberfolge zu erzielen. In diesem Viertel konnte Gianna Nobile 8 ihrer 17 Punkte auf ihr Konto verbuchen. Auch Christina Staß und Valentina Arnaldi meisterten ihr erstes U16 Regianalligaspiel souverän und wurden von Spielminute zu Spielminute immer sicherer und waren wach in der Verteidigung.

Einzig das letzte Viertel mussten die Dragons 16 zu 18 abgeben. Über den Spielverlauf konnten die Coaches alle Spielerinnen in jeder Halbzeit einsetzen, und besonders im letzten Viertel konnten die jüngeren Spielerinnen wertvolle Erfahrung sammeln. Insgesamt war es ein gutes erstes Spiel, auch wenn es noch vieler Impulse im Training bedarf um das volle Potential der Mannschaft abzurufen.

Es spielten: Staß, C., Pupkeviciute, D.(29/2), Gronschel, A., Hundsdörfer, S., Nobile, G.(17/1), Arnaldi, V., Benecke, L.(8/1), Ridder, M.(1), Schwager, A.(10), Cisse, S.(6), Blinova, K.(13)