Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U16w: Gleich zu Beginn eine schwere Prüfung

U16w: Gleich zu Beginn eine schwere Prüfung

Das erste Spiel führte die U16w nach Herne. Aus unterschiedlichen Gründen starteten die Dragons nur mit 7 Spielerinnen in Herne.

Direkt im ersten Viertel startete das Spiel mit hohem Tempo und reichlich Fouls auf beiden Seiten. Unsere Mädels gewannen mit 21:10.
Das zweite Viertel ging mit 27:21 an die Herner Spielerinnen, aber die Dragons führten noch mit 42:37. Im dritten Viertel pausierte Sahra Cisse, da sie bereits 4 Fouls erhalten hatte.

Das dritte Viertel war wieder von vielen Fouls auf beiden Seiten geprägt und Coach Samo verlor Macy Ridder wegen 5 Fouls am Ende des Viertels. Mit einem Distanzwurf in den letzten 2 Sekunden erzielte Gianna Nobile den Ausgleich zum dritten Viertel, das allerdings knapp an den Herner TC ging. Nun wurde deutlich, dass die Dragons an die Grenzen ihrer Kondition kamen.

Im vierten Viertel kämpften die Dragons-Mädels hart und zum Ende des Viertels musste auch Gianna Nobile wegen 5 Fouls den Platz räumen. Allerdings hielten beide Mannschaften den Gleichstand und so ging es mit 74:74 in die Verlängerung.

In der Verlängerung vielen viele weitere Fouls, so dass 5 Spielerinnen aus Herne vom Platz mussten und unsere Mädels in den letzten 30 Sekunden nur noch zu viert auf dem Feld standen. Die Wurfkraft ließ deutlich nach so dass auch die vielen Freiwürfe für Nafi Diaw nicht mehr punkteten. Trotz hartem Kampf, hohem Engagement und viel Willenskraft ging das Spiel dann am Ende doch mit 88:84 an den Herner TC.

Dieses Spiel zeigte aber den starken Charakter unseres Team und den Willen zu gewinnen. Weiter so Mädels ihr seit die Gewinner der Herzen!

Es spielten: Diaw, N. (12), Linden, F. (8), Nobile, G. (31), Baumgärtner, J. , Zou, L. (2), Ridder, M. (8), Cisse, S: (23)