Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | Dragonladies gewinnen in Barmen mit 47 : 65

Dragonladies gewinnen in Barmen mit 47 : 65

Barmen ging zunächst mit 2:0 und 8:5 in der 5. Spielminute in Führung. Die erste Fünf spielte nicht konzentriert, boxte nicht aus und leistete sich einfache Ballverluste. Erst als Sera Kadiata, Jule Flottmann und Elena Suebsman von der Bank auf das Feld kamen, wurde beherzt zugegriffen, um Bälle gefightet, es wurden keine einfachen Körbe mehr zugelassen und die Ballverluste reduzierten sich. Somit konnte bis zur 11 Spielminute eine erste klarere Führung zum 16:8. erspielt werden. Danach plätscherte das Spiel wieder dahin. Es dauerte dann bis zur 17. Spielminute, bis die heute in der Offensive am stärksten aufspielende Linda Brückner die Dragonladies durch ihren ersten von fünf Dreiern im Korb versenkte zum Stand von 25:14. Karo Krabbe steuerte 6 Punkte im zweiten Viertel dazu, durfte sich aber an diesem Abend häufig einer doppelten Verteidigung erfreuen. Zwei weitere Dreier vor der Pause von Linda Brückner ließen den Vorsprung auf 31:16 anwachsen. Doch es schlichen wie schon im letzten Spiel in Frankenberg leichtsinnige Aktionen ein und im Angriff wurde nicht wie besprochen der Ball laufen gelassen und sich nicht bewegt. Folgerichtig verkürzte Barmen zur Viertelpause in der 30. Spielminute auf 48:38. Im letzten Viertel war es besonders Elena Suebsman, die deutlich einen Gang durch 4 Ballgewinne und 10 Punkte in dem letzten Viertel zulegte und somit konnte der Vorsprung wieder bis zum Ende des Spiels ausgebaut werden.

Punkte: Jegorova (n.E.), Kadiata (2), Pavlu (2), Flottmann, J. (2), Carstens (5/1 Dreier), Flottmann, S. (5/1), Brückner (22/5), Svedovskaja (3/4 steals), Paulukat (), Krabbe (12/10 Rebounds), Suebsman (12/5 steals), Cissé ()