Geschlossene Teamleistung führt zum Erfolg

BG Dorsten vs. Dragons Rhöndorf 87:106 (24:24/15:26/20:36/28:20)

Mit klarer Dominanz in der Zone konnten die Dragons Rhöndorf den ersten Sieg der Saison 2020/21 einfahren und bei der BG Dorsten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen.

Auch am zweiten Spieltag musste das Trainer-Duo Julius Thomas und Yassin Idbihi noch auf Guard Oshane Drews verzichten, der letztlich doch noch nicht die Freigabe der medizinischen Abteilung erhielt. Auch Youngster Ousmane Ndiaye stand im Rahmen seines Aufbautrainings noch nicht zur Verfügung, ebenso wie Clint Schönheiter und Pal Ghotra. Mit angereist war dafür Gabriel de Oliveira, der zu einer tragenden Figur im Spiel der Drachen werden sollte.

Mit der klaren Marschroute die Punktemaschine der Gastgeber in Person von US-Boy Mark Gordon gar nicht erst in Fahrt kommen zu lassen wurden die Drachen von ihren Trainern aufs Parkett geschickt und zeigten vom Sprungball weg gute Ansätze. Besonders in der Defense wurde der quirlige Guard der Dorstener von Beginn an unter Druck gesetzt und konnte bis zur Halbzeit bei lediglich 4 Punkten gehalten werden. Mit klaren Vorteilen im Lowpost gelang es Bruno Albrecht und Co zudem immer wieder die Big Man des Teams vom Menzenberg gekonnt in Szene zu setzen und in der Zone zu punkten zu kommen. Auch wurden die harten Cuts zum Korb immer wieder belohnt und waren von Dorstener Seite meist nur durch Fouls zu unterbinden.

Bereits zum verdienten Pausentee stand eine 39:50-Führung zu Buche, die im Laufe der zweiten Halbzeit noch weiter ausgebaut werden sollte. Erst im finalen Viertel verloren die Dragons ein wenig die Spannung und gestatteten den Gastgebern zumindest etwas Ergebnis-Kosmetik zu betreiben.

Besonders die Big-Man-Riege um Gabriel de Oliveira, Marek Mboya Kotieno konnte an diesem Abend voll überzeugen und sorgte für einen deutlichen Erfolg im Rebound-Duell (45:32). Auch in Sachen Assists schlug das statistische Pendel klar zu Gunsten der Drachen aus.

Julius Thomas (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Das war ein positiver und lehrreicher Abend für uns. Vor allem unsere Big Men muss ich loben, denn Gabriel, Marek und Paul haben ordentlich aufgeräumt und eine gute Partie abgeliefert. Ein Lob hat sich auch Bruno Albrecht mehr als verdient, der das Spiel sehr gut gestaltet hat. Wir haben Mark Gordon bis zur Halbzeit nur 4 Punkte gestattet und damit die Offense der BG ziemlich lahm gelegt. Auf diese defensive Intensität können wir aufbauen. Trotz des Sieges gibt es noch viele Dinge, die wir besser machen können und müssen und an denen wir arbeiten werden, wie zum Beispiel das schnelle rotieren und raus kommen zu den gegnerischen Schützen. Wir werden alles im Training aufarbeiten und dann peilen gegen Wulfen den nächsten Erfolg an.“

Rhöndorf: Albrecht, J. (18/5-3er, 5 Assists), de Oliveira (23), Engelhardt (3/1, 7 Assists), Albrecht, P. (15, 11 Rebounds), Schmidt (0), Burgunder (0), Lukosius (13/3), Petojevic (16/1), Kotieno (18, 8 Rebounds)

Dorsten: Eromonsele (0), Möckel (DNP), Pelaj (25/7-3er), Gordon (26/4), von Quenaudon (0), Köhler (14), Diene (2), Morlock (0), Styranko (DNP), Galvez (2), Peters (14/4), Voca (4)

Leave a comment