JBBL: Überzeugender Auswärtssieg zum verspäteten Saisonauftakt

RheinStars Köln vs. Team Bonn/Rhöndorf – 71:98

Mit einem überzeugenden Start-Ziel-Sieg gewann das JBBL-Team Bonn/Rhöndorf bei den RheinStars Köln mit 98:71 (32:12, 20:16, 23:21, 23:22). Das Nachholspiel gegen Mainz findet morgen (Dienstag, 20.10.2020 um 19 Uhr) im DragonDome am Menzenberg statt.

Das JBBL-Team Bonn/Rhöndorf startete mit einer Woche Verspätung in die Saison, der Start in die Partie gegen Köln sollte jedoch von Beginn an gut funktionieren. Mit einem frühen 7:0-Lauf einteilte die Mannschaft von Trainer Savo Milovic bereits auf 22:8 und baute den Vorsprung bis zum Ende des ersten Viertels sogar schon auf 20 Punkte aus (32:12, 10. Minute). Janne Müller (14 Punkte im ersten Viertel) und Esli Edigin (13 Punkte im ersten Viertel) zeichneten sich in den ersten zehn Minuten zusammen für 27 Punkte verantwortlich.

Im zweiten Viertel verteilte sich die Bonn/Rhöndorfer Punktelast nun auf mehrere Schultern. Zwar konnten die Kölner das zweite Viertel deutlich knapper gestalten, die Gäste behielten aber stets die Kontrolle über das Spiel und führten dank guter Verteidigung zur Halbzeit bereits vorentscheidend mit 52:28.

Nach dem Seitenwechsel baute das Team Bonn/Rhöndorf seine Führung sogar zwischenzeitlich auf 30 Punkte aus (71:41), der Rest der zweiten Halbzeit verlief aber punktetechnisch für beide Teams auf Augenhöhe. Durch eine breite Rotation konnte Coach Milovic allen Spielern genügend Spielzeit geben. Auch dank guter Trefferquote von der Dreierlinie (7/19, 37 Prozent) konnte sich das Team Bonn/Rhöndorf über einen ungefährdeten 98:71-Sieg über die RheinStars Köln zum verspäteten Saisonauftakt freuen.

Savo Milovic (Headcoach JBBL-Team Bonn/Rhöndorf): „Wir können erstmal froh sein, dass wir überhaupt spielen durften. Hierbei auch ein Lob an die Kölner für ihr gutes Hygienekonzept. Das Spiel war schnell entschieden. Ausnahmsweise hatten wir körperliche Vorteile, was wir sowohl offensiv als auch defensiv ausnutzen konnten. Alle Jungs waren zu Beginn noch etwas nervös, schließlich war es das erste offizielle Spiel seit langer Zeit. Sobald wir einen Weg gefunden hatten, die Kölner Verteidigung zu überwinden, haben wir konsequent auf den Sieg zugesteuert. Alle Spieler konnten Spielzeit und damit wichtige Erfahrungen sammeln.“

Punkteverteilung Team Bonn/Rhöndorf: Müller (23 Punkte), Heinze (4), Kammermann, Albrecht (9), Baucks (11, 8 Rebounds, 3 Steals), Scheffs (19, 8 Rebounds), Viehöfer (2), Reuther (9, 8 Rebounds), Polaczek, Edigin (21, 7 Rebounds)