Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | Playdowns-Auftakt in der Domstadt

Playdowns-Auftakt in der Domstadt

  • in

Samstag, 18:00 Uhr, RheinStars Köln vs. Dragons Rhöndorf

Am ersten Spieltag der Abstiegsrunde der ProB Süd kommt es zur dritten Auflage des Rhein-Derbys zwischen den Korbjägern aus der Domstadt und den Drachen aus dem Siebengebirge. Beide Clubs brauchen unbedingt einen Erfolg, um das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten.

Der Club: Mit großen Ambitionen gingen die 2013 gegründeten RheinStars in die vergangene Saison und peilten unter Führung von Headcoach Denis Wucherer einen Aufstieg in die easyCredit BBL an. Nach einem desaströsen Aus in den Playoffs musste von den Machern in der Domstadt um Geschäftsführer Stephan Baeck jedoch die Notbremse gezogen werden. Spiele vor mauer Kulisse in der viel zu großem Lanxess Arena hatten Großteile des Budgets aufgebraucht und machten eine weitere Saison in der ProA unmöglich. Es folgte der freiwillige Gang in die Drittklassigkeit, um in der ProB über die kommenden Jahre die Rahmenbedingungen für einen erneuten Angriff auf höhere sportliche Gefilde auszubauen. Mit dem Auszug aus dem „Henkelmännchen“ in Deutz kehrten die arg verjüngten Stars vom Rhein zurück zu ihren Wurzeln und spielen seit dieser Saison wieder in der ASV Sporthalle, die bei Heimspielen 990 Plätze bietet.

Der MVP: Mit einem Wert von durchschnittlich 22 Punkten pro Partie zählt US-Boy Tucker Haymond ohne Frage zu den besten Scorern der gesamten ProB und in einem unkonstanten Team vom Dom zu den wenigen Konstanten beim spielenden Personal. Der mit Erfahrungen aus der nordamerikanischen G-League ausgestattete Guard ist vor allen in engen Situationen die bevorzugte Option der RheinStars und wird entsprechend häufig in Isolation-Plays geschickt, was auch seine schwankenden Quoten erklärt. Neben seiner strammen Punkte-Ausbeute kann Haymond zudem noch 5,7 Rebounds und 2,4 Assists für sich verbuchen.

Der X-Faktor: Als Nachverpflichtung stieß Point Guard Vladimir Nemcok im Dezember 2018 zu den RheinStars und fügte sich als wertvolle Verstärkung in das Kollektiv aus der Dom-Metropole ein. Der 23 Jahre alte Aufbauspieler war zuvor in Spanien aktiv und gibt nun mit Bravour den Denker und Lenker in der Mannschaft von Headcoach Matt Dodson. Allabendliche 7,3 Vorlagen bringt der 1,80 Meter große Guard an seinen Nebenmann und legt zusätzliche 12 Punkte und 4,4 Rebounds auf. Die Dragons-Defense sollte also gewarnt sein!

Die Ausgangslage: Beide Mannschaften lieferten sich über die Saison gesehen ein Schneckenrennen um den vorletzten Tabellenplatz, bei dem Dragons ob des direkten Vergleiches letztlich bei gleicher Bilanz (5 Siege/17 Niederlagen) die Nase vorne hatten. Vor allem die Erinnerungen an das Hinspiel in der ASV-Halle sollten den Adelt-Jungs Mut machen, konnten doch mit einem 77:67-Erfolg die Punkte aus der Domstadt entführt werden. Im Rückspiel waren es dann die Dodson-Jungs, die den Spielverderber gaben und mit 89:85 am Menzenberg siegten. Beide Clubs sind nun auf einen erfolgreichen Auftakt in die Playdowns angewiesen, um den Anschluss an Würzburg (8 Siege/14 Niederlagen) und die damit verbundene Hoffnung auf ein weiteres Jahr ProB nicht vorzeitig zu verlieren.

Coaches-Corner: „Die Karnevals-Pause hat gut getan um langsam die Spannung für die Playdowns aufzubauen. Die Spiele in der Abstiegsrunde werden wahrlich keine Basketball-Leckerbissen werden, dafür geht es bei jedem Spiel um zu viel. Wir werden von Spiel zu Spiel denken und uns wie in den vergangenen Spielen der regulären Saison mit viel Leidenschaft den Gegnern entgegenstellen. Mein Dank gilt bereits jetzt den zahlreichen Fans, die uns auch in dieser schwierigen Situation wieder vor Ort unterstützen werden.“ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie bei den RheinStars Köln ist am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der ASV Sporthalle (Olympiaweg 3, 50933 Köln).
Ein Liveticker zur Partie wird über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga angeboten.